Frauen 2. Liga
Schwarz-Weiss setzt Siegesserie auch gegen Attiswil fort

Attiswil lag gegen Schwarz-Weiss deutlich vorne, nämlich 2:0 (43. Minute) - und verlor dennoch. Schwarz-Weiss feiert einen 4:2-Heimsieg.

Drucken
Teilen
(chm)

Das erste Tor der Partie erzielte Antonia Landi für Attiswil. In der 31. Minute traf sie zum 1:0. Attiswil baute in der 43. Minute die Führung weiter aus: Torschütze war erneut Antonia Landi. Es war ein Elfmeter. In der 45. Minute gelang Schwarz-Weiss (Michelle Albrecht) der Anschlusstreffer (1:2).

Durch Penalty kam es in der 65. Minute zum Ausgleich für Schwarz-Weiss. Egzona Seljimi verwandelte erfolgreich. Egzona Salihi brachte Schwarz-Weiss 3:2 in Führung (78. Minute). Mit dem 4:2 für Schwarz-Weiss schoss Michelle Albrecht das letzte Tor der Partie.

Im Spiel gab es nur wenige Karten. Gelbe Karten gab es bei Attiswil für Antonia Landi (70.) und Sarah Biedermann (80.). Für Schwarz-Weiss gab es keine Karte.

Zahlreiche Gegentore sind für Attiswil ein relativ häufiges Phänomen. Das Team kassiert im Schnitt 3.2 Tore pro Partie (Rang 8).

Schwarz-Weiss rückt mit den drei Punkten um einen Platz nach vorne. Das Team liegt mit 21 Punkten auf Rang 2. Für Schwarz-Weiss ist es der sechste Sieg in Serie.

Als nächstes tritt Schwarz-Weiss in einem Auswärtsspiel gegen das drittplatzierte Team FC Baden 1897 zum Spitzenduell an. Die Partie findet am 24. Oktober statt (14.30 Uhr, Stadion ESP, Baden).

Mit der Niederlage rückt Attiswil in der Tabelle einen Platz nach hinten. Das Team belegt mit neun Punkten neu Platz 8. Attiswil hat bisher dreimal gewonnen und fünfmal verloren.

Für Attiswil geht es in einem Heimspiel gegen SV Sissach (Platz 6) weiter. Diese Begegnung findet am 23. Oktober statt (19.00 Uhr, Sportplatz Lindenrain, Attiswil).

Telegramm: FC Schwarz-Weiss - FC Attiswil 4:2 (1:2) - Bachgraben, Allschwil – Tore: 31. Antonia Landi 0:1. 43. Antonia Landi (Penalty) 0:2.45. Michelle Albrecht 1:2. 65. Egzona Seljimi (Penalty) 2:2.78. Egzona Salihi 3:2. 88. Michelle Albrecht 4:2. – Schwarz-Weiss: Stenia Michel, Severine Bonjour, Eva Flore Sono, Aline Lampart, Siri Leemann, Céline Borer, Michelle Albrecht, Michèle Plüss, Veronica Conte Garcia, Johanna Aeschbach, Egzona Salihi. – Attiswil: Tanja Steiner, Sarah Biedermann, Saskia Scheidegger, Fabiana Martinelli, Larissa Corea, Alexandra Kaderli, Fabienne Adam, Nadine Scheidegger, Celine Lemp, Fabia Hubler, Antonia Landi. – Verwarnungen: 70. Antonia Landi, 80. Sarah Biedermann.

Alle Spiele des Tages in der Frauen 2. Liga: FC Entfelden - SC Blustavia 1:1, FC New Stars Basel 1934 - FC Therwil 5:4, FC Schwarz-Weiss - FC Attiswil 4:2

Tabelle: 1. FC New Stars Basel 1934 7 Spiele/21 Punkte (53:8). 2. FC Schwarz-Weiss 8/21 (26:12), 3. FC Baden 1897 7/18 (33:9), 4. FC Therwil 9/18 (40:26), 5. SC Blustavia 8/16 (28:12), 6. SV Sissach 8/12 (21:24), 7. FC Entfelden 9/10 (12:29), 8. FC Attiswil 8/9 (19:26), 9. FC Allschwil 8/3 (19:32), 10. FC Solothurn Frauen 8/3 (10:37), 11. FC Villmergen 1 8/0 (3:49), 12. FC Niederbipp a 0/0 (0:0).

Mehr Details zum Spiel und zur Frauen 2. Liga finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 17.10.2021 17:06 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten