3. Liga, Gruppe 1
Raphael Stalder führt Wangen a.A. mit drei Toren zum Sieg gegen Flumenthal

Wangen a.A. gewinnt am Samstag zuhause gegen Flumenthal 11:0.

Drucken
Teilen
(chm)

Auf dem Weg zum ungefährdeten Sieg erzielte Wangen a.A. sechs seiner Tore in der ersten Halbzeit, fünf kamen in der zweiten Halbzeit dazu.

Flumenthal war überhaupt kein Treffer vergönnt.

Matchwinner für Wangen a.A. war Raphael Stalder, der gleich dreimal traf. Die weiteren Torschützen für Wangen a.A. waren: Florian Haas (2 Treffer), Burim Musiqi (2 Treffer), Agon Musiqi (2 Treffer), Yves Wälti (1 Treffer) und Patrik Bovey (1 Treffer)

Im Spielbericht sind keine Karten verzeichnet.

Die Offensive von Wangen a.A. ist die beste der Gruppe. Im Schnitt erzielt das Team 3.8 Tore pro Spiel. Das ist die Bilanz nach neun Spielen, in denen die Offensive 34 Tore erzielte.

Zahlreiche Gegentore sind für Flumenthal ein relativ häufiges Phänomen. Die total 35 Gegentore in neun Spielen bedeuten einen Schnitt von 3.9 Toren pro Match (Rang 10).

Mit dem Sieg rückt Wangen a.A. um einen Platz nach vorne. 17 Punkte bedeuten Rang 5. Für Wangen a.A. ist es der zweite Sieg in Serie.

Wangen a.A. spielt zum nächsten Mal in einem Auswärtsspiel gegen FC Oensingen (Platz 9). Diese Begegnung findet am 17. Oktober statt (14.00 Uhr, Bechburg, Oensingen).

Für Flumenthal hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit vier Punkten auf Rang 10. Flumenthal hat bisher einmal gewonnen, siebenmal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Flumenthal trifft im nächsten Spiel auf fremdem Terrain auf FC Winznau (Platz 11). Die Teams tragen ein Kellerduell aus. Die Partie findet am 17. Oktober statt (14.00 Uhr, Sportplatz Grien, Winznau).

Telegramm: FC Wangen a/A - SC Flumenthal 11:0 (6:0) - Staadfeld, Wangen a.Aare – Tore: 2. Raphael Stalder 1:0. 5. Agon Musiqi 2:0. 8. Florian Haas 3:0. 16. Burim Musiqi 4:0. 25. Raphael Stalder 5:0. 41. Florian Haas 6:0. 50. Burim Musiqi 7:0. 55. Raphael Stalder 8:0. 57. Agon Musiqi 9:0. 63. Yves Wälti 10:0. 82. Patrik Bovey 11:0. – Wangen a.A.: Mike Hiller, Girolamo Caruso, Felix Barrer, Andreas Trösch, Yves Wälti, Sandro Rota, Patrick Haas, Agon Musiqi, Burim Musiqi, Florian Haas, Raphael Stalder. – Flumenthal: Reto Flury, Yanick Rippstein, Andri Lombardi, Marlon Bachl, David Huber, Samuel Bosshardt, Daniel Gergely, Christof Schönenberger, Mike Rüede, Timo Grossenbacher, Nicolas Müller. – Verwarnungen: Keine Karten im Spielbericht.

Alle Spiele des Tages in der 3. Liga, Gruppe 1: FC Hägendorf - FC Winznau 2:1, FC Kestenholz - FC Welschenrohr 1:1, FC Däniken-Gretzenbach - FC Egerkingen 7:0, FC Dulliken - FC Riedholz 1:0, FC Wangen b.O. - FC Oensingen 8:3, FC Wangen a/A - SC Flumenthal 11:0

Tabelle: 1. FC Dulliken 9 Spiele/21 Punkte (18:8). 2. FC Riedholz 9/19 (33:10), 3. FC Kestenholz 9/19 (20:11), 4. FC Hägendorf 9/19 (27:12), 5. FC Wangen a/A 9/17 (34:15), 6. FC Welschenrohr 9/17 (24:11), 7. FC Wangen b.O. 9/17 (34:23), 8. FC Däniken-Gretzenbach 9/12 (24:18), 9. FC Oensingen 9/6 (12:42), 10. SC Flumenthal 9/4 (14:35), 11. FC Winznau 9/4 (11:27), 12. FC Egerkingen 9/0 (8:47).

Mehr Details zum Spiel und zur 3. Liga, Gruppe 1 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 10.10.2021 21:15 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten