4. Liga, Gruppe 2
Post Solothurn bezwingt auswärts Klus-Balsthal – Siegtreffer in 83. Minute

Klus-Balsthal lag gegen Post Solothurn deutlich vorne, nämlich 2:0 (45. Minute) - und verlor dennoch. Post Solothurn feiert einen 3:2-Auswärtssieg.

Drucken
Teilen
(chm)

Klus-Balsthal ging bis zur 45. Minute mit zwei Toren in Führung. Den Auftakt machte Andri Affolter, der in der 23. Minute für Klus-Balsthal zum 1:0 traf. Mit seinem Tor in der 45. Minute brachte Luca Rubitschung Klus-Balsthal mit zwei Treffern 2:0 in Führung.

Die Wende gelang Post Solothurn ab der 59. Minute, als Armend Bediji zum 1:2 traf. Es folgte in der 69. Minute der Ausgleichstreffer durch Armend Bediji, ehe Slobodan Bajinovic in der 83. Minute der Siegtreffer gelang.

Im Spiel gab es nur eine einzige Karte: Eric Ackermann von Klus-Balsthal erhielt in der 90. Minute die gelbe Karte.

Der Sieg bedeutet einen Platzgewinn für Post Solothurn. Elf Punkte bedeuten Rang 6. Für Post Solothurn ist es der zweite Sieg in Serie. Post Solothurn konnte zudem seinen ersten Heimsieg feiern.

Post Solothurn tritt im nächsten Spiel zuhause gegen das Spitzenteam von FC Luterbach an, das derzeit auf Platz 3 liegt. Diese Begegnung findet am 16. Oktober statt (17.30 Uhr, Mittleres Brühl, Solothurn).

Für Klus-Balsthal hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit sieben Punkten auf Rang 9. Klus-Balsthal hat bisher zweimal gewonnen, fünfmal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Klus-Balsthal trifft im nächsten Spiel in einem Heimspiel auf FC Riedholz (Platz 11). Die Teams tragen ein Kellerduell aus. Zu diesem Spiel kommt es am 15. Oktober (20.00 Uhr, Sportplatz Moos, Balsthal).

Telegramm: FC Klus-Balsthal - FC Post Solothurn 2:3 (2:0) - Sportplatz Moos, Balsthal – Tore: 23. Andri Affolter 1:0. 45. Luca Rubitschung 2:0. 59. Armend Bediji 2:1. 69. Armend Bediji 2:2. 83. Slobodan Bajinovic 2:3. – Klus-Balsthal: Thierry Gertsch, Matteo Fluri, Florian Eggenberger, Mario Linder, Kevin Saner, Eric Ackermann, Josip Grgic, Andri Affolter, Ivan Perez Jesus, Ender Kaya, Luca Rubitschung. – Post Solothurn: Mert Onurlu, Mostafa Saeidi, Taddeo Peter, Dominic Meier, Jamin Makwana, Onur Can Cengiz, Enes Yörük, Silvan Rudolf von Rohr, Slobodan Bajinovic, Dimitri Batzli, Armend Bediji. – Verwarnungen: 90. Eric Ackermann.

Tabelle: 1. FC Attiswil 7 Spiele/21 Punkte (31:6). 2. HSV Halten 7/15 (20:13), 3. FC Luterbach 7/15 (15:13), 4. Türkischer SC Solothurn b 7/13 (22:12), 5. FC Subingen 7/11 (8:11), 6. FC Post Solothurn 8/11 (14:15), 7. FC Mümliswil 7/9 (14:12), 8. FC Welschenrohr 7/7 (11:14), 9. FC Klus-Balsthal 8/7 (11:17), 10. FC Wiedlisbach 7/6 (11:18), 11. FC Riedholz 7/5 (12:20), 12. FC Zuchwil 7/4 (10:28).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 2 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 10.10.2021 01:44 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten