Frauen 2. Liga
New Stars Basel 1934 entscheidet Spitzenduell gegen Baden 1897 für sich – Vierfach-Torschützin Michelle Probst

New Stars Basel 1934 setzt seine Siegesserie auch gegen Baden 1897 fort. Das 7:2 auswärts am Mittwoch bedeutet bereits den zehnten Vollerfolg in Folge.

Drucken
Teilen
(chm)

Schon früh setzte New Stars Basel 1934 dem Spiel den Stempel auf. Das erste Tor fiel in der 8. Minute, bis zum Halbzeitpfiff stand es bereits 5:0 für den späteren Sieger. In der zweiten Halbzeit erhöhte New Stars Basel 1934 noch auf 7:2.

Baden 1897 waren zwei Tore vergönnt, nämlich zum 1:7 (77. Minute) und zum 2:7 (79. Minute).

Matchwinner für New Stars Basel 1934 war Michelle Probst, die gleich viermal traf. Die weiteren Torschützinnen für New Stars Basel 1934 waren: Vera Gysin (2 Treffer) und Laura Di Bella (1 Treffe.) die Torschützinnen für Baden 1897 waren: Noemi Merz und Evelyn Fuentes.

Im Spielbericht sind keine Karten verzeichnet.

Mit einem Tore-Schnitt von 7.6 Toren pro Spiel ist New Stars Basel 1934 bekannt für eine starke Offensive. Das Team hat die beste Offensive der Gruppe. Die Verteidigung belegt Rang 2 mit durchschnittlich 1 zugelassenen Toren pro Spiel.

Mit dem Sieg hält New Stars Basel 1934 seine Position an der Tabellenspitze. Das Team hat nach zehn Spielen 30 Punkte auf dem Konto. New Stars Basel 1934 hat bisher immer gewonnen, nämlich zehnmal.

Im nächsten Spiel trifft New Stars Basel 1934 nach der Winterpause zuhause auf FC Schwarz-Weiss (Platz 2). Die Partie findet am 27. März statt ( Uhr, Sportzentrum Pfaffenholz, Basel).

Nach der Niederlage büsst Baden 1897 einen Platz in der Tabelle ein. Neu steht das Team mit 19 Punkten auf Rang 4. Baden 1897 hat bisher fünfmal gewonnen, dreimal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Baden 1897 spielt das nächste Spiel nach der Winterpause auswärts gegen FC Solothurn Frauen (Platz 10). Diese Begegnung findet am 19. März statt (18.00 Uhr, Heidenegg, Derendingen).

Telegramm: FC Baden 1897 - FC New Stars Basel 1934 2:7 (0:5) - Stadion ESP, Baden – Tore: 8. Michelle Probst 0:1. 20. Michelle Probst 0:2. 22. Laura Di Bella 0:3. 27. Michelle Probst 0:4. 30. Vera Gysin 0:5. 53. Michelle Probst 0:6. 54. Vera Gysin 0:7. 77. Noemi Merz 1:7. 79. Evelyn Fuentes 2:7. – Baden 1897: Veronica Fernandez, Melanie Huber, Angelica Corbat, Chiara Krebs, Melanie Bommer, Noemi Merz, Christina Angelopoulou, Natalie Spuler, Elena Gmür, Evelyn Fuentes, Dominique Maron. – New Stars Basel 1934: Sabrina Schärli, Rosalia Harbrecht, Seline Röthlisberger, Leonita Lenjani, Loane Noémie Christelle Filisetti, Michelle Roth, Vera Gysin, Liana Egloff, Alina Leuthardt, Michelle Probst, Laura Di Bella. – Verwarnungen: Keine Karten im Spielbericht.

Tabelle: 1. FC New Stars Basel 1934 10 Spiele/30 Punkte (76:10). 2. FC Schwarz-Weiss 10/25 (29:14), 3. SC Blustavia 10/19 (35:17), 4. FC Baden 1897 10/19 (37:21), 5. FC Therwil 10/18 (40:27), 6. SV Sissach 10/18 (26:25), 7. FC Attiswil 10/12 (24:30), 8. FC Entfelden 10/10 (12:41), 9. FC Allschwil 10/9 (30:36), 10. FC Solothurn Frauen 10/3 (13:48), 11. FC Villmergen 1 10/0 (7:60), 12. FC Niederbipp a 0/0 (0:0).

Mehr Details zum Spiel und zur Frauen 2. Liga finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 04.11.2021 08:00 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten