4. Liga, Gruppe 2
Mümliswil siegt gegen Riedholz

Mümliswil behielt im Spiel gegen Riedholz am Samstag zuhause das bessere Ende für sich und siegte 3:1.

Drucken
Teilen
(chm)

Riedholz ging zunächst in der 6. Minute in Führung, als Leandro Ceravolo zum 1:0 traf. In der 25. Minute gelang Mümliswil jedoch durch Mirco Eggenschwiler der Ausgleich. In der 49. Minute gelang Lars Probst der Führungstreffer zum 2:1 für Mümliswil. In der 53. Minute schoss Ryan Disler Mümliswil mittels Elfmeter zur 3:1-Führung.

Im Spiel gab es nur wenige Karten. Die einzige gelbe Karte bei Mümliswil erhielt: Dominik Nussbaumer (62.) die einzige gelbe Karte bei Riedholz erhielt: Marek Roth (62.)

Die Abwehr von Riedholz kassiert nicht selten viele Gegentore. Im Schnitt lässt das Team 3.3 Tore pro Spiel zu. Das ist die Bilanz nach elf Spielen, in denen die Defensive 36 Tore hinnehmen musste (Rang 11).

Mümliswil machte dank dem Sieg einen Sprung in der Tabelle um zwei Plätze und liegt neu mit 16 Punkten auf Rang 5. Mümliswil hat bisher fünfmal gewonnen, fünfmal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Mümliswil spielt das nächste Spiel nach der Winterpause auf fremdem Terrain gegen FC Welschenrohr (Platz 9). Diese Begegnung findet am 19. März statt (19.00 Uhr, Mühlacker, Welschenrohr).

Riedholz liegt neu am Ende der Tabelle. Nach elf Spielen hat das Team fünf Punkte. Das Team verliert damit einen Platz. Für Riedholz war es bereits die sechste Niederlage in Serie.

Für Riedholz geht es nach der Winterpause auswärts gegen FC Post Solothurn (Platz 8) weiter. Diese Begegnung findet am 19. März statt (19.00 Uhr, Mittleres Brühl, Solothurn).

Telegramm: FC Mümliswil - FC Riedholz 3:1 (1:1) - Brühl, Mümliswil – Tore: 6. Leandro Ceravolo 0:1. 25. Mirco Eggenschwiler 1:1. 49. Lars Probst 2:1. 53. Ryan Disler (Penalty) 3:1. – Mümliswil: Björn Fluri, Patrick Wehrli, Cédric Gisler, Dominik Nussbaumer, Mirco Allemann, Ryan Disler, Mirco Eggenschwiler, Damian Ackermann, Moritz Haefeli, Lars Probst, Dominik Dubach. – Riedholz: Roland Moser, Cédric Binz, Janis Büttiker, Simon Zysset, Marius Keune, Francesco Walker, David Aebi, Adrian Canaj, Lennart Horn, Marek Roth, Leandro Ceravolo. – Verwarnungen: 62. Marek Roth, 62. Dominik Nussbaumer.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 2: FC Post Solothurn - FC Zuchwil 2:2, FC Mümliswil - FC Riedholz 3:1, FC Subingen - FC Attiswil 0:3, FC Wiedlisbach - HSV Halten 0:3

Tabelle: 1. FC Attiswil 11 Spiele/29 Punkte (42:11). 2. FC Luterbach 10/24 (24:16), 3. HSV Halten 11/21 (35:24), 4. Türkischer SC Solothurn b 10/20 (32:16), 5. FC Mümliswil 11/16 (24:19), 6. FC Subingen 11/14 (13:26), 7. FC Wiedlisbach 11/13 (22:25), 8. FC Post Solothurn 11/12 (17:22), 9. FC Welschenrohr 10/11 (15:20), 10. FC Klus-Balsthal 10/11 (13:18), 11. FC Zuchwil 11/6 (19:41), 12. FC Riedholz 11/5 (18:36).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 2 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 30.10.2021 22:24 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten