4. Liga, Gruppe 1
Lommiswil gewinnt klar gegen Türkischer SC

Sieg für Lommiswil: Gegen Türkischer SC gewinnt das Team am Samstag zuhause 3:0.

Drucken
Teilen
(chm)

Joel Müller schoss Lommiswil in der 23. Minute zur 1:0-Führung. Lukas Rindlisbacher sorgte in der 32. Spielminute für den Zwei-Tore-Vorsprung (2:0) für Lommiswil. Lukas Rindlisbacher erzielte nur fünf Minuten später auch das 3:0 für Lommiswil.

Bei Türkischer SC sah Furkan Dagci (88.) die rote Karte. Gelbe Karten sahen zudem Yunus Özkaynak (61.), Furkan Dagci (62.) und Emrah Daniskan (75.). Keine einzige Karte erhielt Lommiswil.

In der Abwehr gehört Lommiswil zu den Besten: Die total 17 Gegentore in neun Spielen bedeuten einen Schnitt von 1.9 Toren pro Match (Rang 3).

Die Abwehr von Türkischer SC kassiert nicht selten viele Gegentore. Im Schnitt lässt das Team 3.8 Tore pro Spiel zu. Das ist die Bilanz nach neun Spielen, in denen die Defensive 34 Tore hinnehmen musste (Rang 12).

Lommiswil machte dank dem Sieg einen Sprung in der Tabelle um fünf Plätze und liegt neu mit neun Punkten auf Rang 6. Lommiswil hat bisher zweimal gewonnen, viermal verloren und dreimal unentschieden gespielt.

Im nächsten Spiel trifft Lommiswil auswärts auf einen auf dem Papier schlechteren Gegner, nämlich auf das zwölftplatzierte FC Bellach. Diese Begegnung findet am 24. Oktober statt (11.00 Uhr, Sportplatz Brunnmatt, Bellach).

Mit der Niederlage rückt Türkischer SC in der Tabelle einen Platz nach hinten. Das Team belegt mit sieben Punkten neu Platz 11. Türkischer SC hat bisher zweimal gewonnen, sechsmal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Im nächsten Spiel kriegt es Türkischer SC auswärts mit einem Top-Team zu tun: Es wartet das zweitklassierte Team FC Solothurn. Die Partie findet am 23. Oktober statt (19.00 Uhr, Stadion FC Solothurn, Solothurn).

Telegramm: FC Lommiswil - Türkischer SC Solothurn a 3:0 (3:0) - Fussballplatz Weiher, Lommiswil – Tore: 23. Joel Müller 1:0. 32. Lukas Rindlisbacher 2:0. 37. Lukas Rindlisbacher 3:0. – Lommiswil: Lukas Neff, Lukas Fluri, Marc Sauter, Manuel Güggi, Oliver Brunner, Joel Müller, Florian Vogt, Matthias Vogt, Janick Suludere, Tobias Vogt, Lukas Rindlisbacher. – Türkischer SC: Murat Yüksekkaya, Deniz Karaca, Metin Berberoglu, Atay Aydin, Yunus Özkaynak, Furkan Dagci, Kerem Yildiz, Emrah Daniskan, Serhat Akyüz, Kaan Sari, Haydar Gökgül. – Verwarnungen: 61. Yunus Özkaynak, 62. Furkan Dagci, 75. Emrah Daniskan – Ausschluss: 88. Furkan Dagci.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 1: FC Gerlafingen - FC Solothurn 1:5, FC Lommiswil - Türkischer SC Solothurn a 3:0, HNK Croatia - F.K. Bratstvo 8:0

Tabelle: 1. HNK Croatia 9 Spiele/24 Punkte (44:14). 2. FC Solothurn 9/23 (27:7), 3. FC Grenchen 15 8/18 (31:21), 4. FC Gerlafingen 9/16 (20:25), 5. SC Blustavia 8/12 (20:20), 6. FC Lommiswil 9/9 (15:17), 7. F.K. Bratstvo 9/9 (15:26), 8. Kurdischer FC Solothurn 8/8 (22:23), 9. FC Leuzigen 8/8 (12:21), 10. FC Bettlach 8/7 (12:19), 11. Türkischer SC Solothurn a 9/7 (21:34), 12. FC Bellach 8/6 (17:29).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 1 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 17.10.2021 21:17 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten