4. Liga, Gruppe 1
Last-Minute-Goal von Tayfun Demirci bringt Kurdischer FC Soloth Unentschieden gegen Lommiswil

2:2 lautet das Resultat zwischen Lommiswil und Kurdischer FC Soloth. Die Teams teilen sich die Punkte.

Drucken
Teilen
(chm)

Erst in der Schlussphase holte Kurdischer FC Soloth einen Rückstand auf und rettete sich noch einen Punkt. Özgür Bünül eröffnete in der 46. Minute das Skore, als er für Kurdischer FC Soloth das 1:0 markierte. Gleichstand war in der 75. Minute hergestellt: Lukas Rindlisbacher traf für Lommiswil. Lukas Rindlisbacher war auch gleich für die 2:1-Führung (92. Minute) für Lommiswil verantwortlich. Der Ausgleichstreffer fiel in Minute 95, als Tayfun Demirci für Kurdischer FC Soloth erfolgreich war.

Im Spiel gab es nur wenige Karten. Eine Verwarnung gab es für Lommiswil, nämlich für Nico Schläppi (40.). Eine einzige gelbe Karte gab es bei Kurdischer FC Soloth, Baran Ildeniz (74.) kassierte sie.

Die Tabellensituation hat sich für Lommiswil nicht verändert. Mit vier Punkten liegt das Team auf Rang 11. Lommiswil hat bisher einmal gewonnen, viermal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Lommiswil spielt zum nächsten Mal in einem Auswärtsspiel gegen FC Leuzigen (Platz 7). Diese Begegnung findet am 3. Oktober statt (11.00 Uhr, Kreuzacker, Leuzigen).

Der eine gewonnene Punkt hat für Kurdischer FC Soloth nicht ausgereicht für eine Verbesserung in der Tabelle: Das Team bleibt auf dem letzten Platz (zwei Punkte). Kurdischer FC Soloth hat bisher noch nie gewonnen. Zweimal spielte das Team unentschieden. Vier Spiele gingen verloren.

Kurdischer FC Soloth trifft im nächsten Spiel daheim auf Türkischer SC Solothurn a (Platz 10). Die Teams tragen ein Kellerduell aus. Das Spiel findet am 3. Oktober statt (13.00 Uhr, Mittleres Brühl, Solothurn).

Telegramm: FC Lommiswil - Kurdischer FC Solothurn 2:2 (0:0) - Fussballplatz Weiher, Lommiswil – Tore: 46. Özgür Bünül 0:1. 75. Lukas Rindlisbacher 1:1. 92. Lukas Rindlisbacher 2:1. 95. Tayfun Demirci 2:2. – Lommiswil: Lukas Neff, Nico Schläppi, Gian Fabio Schlunegger, Jonas Schwertfeger, Joel Müller, Julian Schmid, Florian Vogt, Björn Zumofen, Janick Suludere, Tobias Vogt, Lukas Rindlisbacher. – Kurdischer FC Soloth: Mustafa Özdemir, Taylan Demirci, Ali Cokyasar, Abdurrahman Demir, Namet Catak, Tayfun Demirci, Mathulan Sadanandarajan, Özgür Bünül, Baris Kasakolu, Jeniban Sellathurai, Baran Ildeniz. – Verwarnungen: 40. Nico Schläppi, 74. Baran Ildeniz.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 1: SC Blustavia - F.K. Bratstvo 5:2, FC Lommiswil - Kurdischer FC Solothurn 2:2, FC Solothurn - FC Leuzigen 0:0, FC Bettlach - FC Gerlafingen 1:2

Tabelle: 1. FC Solothurn 6 Spiele/16 Punkte (16:4). 2. HNK Croatia 5/15 (26:7), 3. FC Gerlafingen 6/10 (15:18), 4. FC Grenchen 15 5/9 (15:14), 5. SC Blustavia 6/9 (15:15), 6. F.K. Bratstvo 6/9 (14:12), 7. FC Leuzigen 6/7 (10:16), 8. FC Bettlach 6/7 (8:11), 9. FC Bellach 5/6 (13:16), 10. Türkischer SC Solothurn a 5/4 (12:17), 11. FC Lommiswil 6/4 (9:14), 12. Kurdischer FC Solothurn 6/2 (11:20).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 1 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 26.09.2021 15:04 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten