2. Liga
Härkingen beendet Niederlagenserie gegen Italgrenchen

Erfolgserlebnis für Härkingen: Nach drei Niederlagen in Folge siegt das Team am Samstag auswärts gegen Italgrenchen 3:2.

Drucken
Teilen
(chm)

Silvan Gasser eröffnete in der 16. Minute das Skore, als er für Härkingen das 1:0 markierte. Per Penalty erhöhte Tim Büttiker in der 36. Minute zum 2:0 für Härkingen. Dank dem Treffer von Alessandro Giannini (47.) reduzierte sich der Rückstand für Italgrenchen auf ein Tor (1:2).

Chris Rauber sorgte in der 69. Spielminute für den Zwei-Tore-Vorsprung (3:1) für Härkingen. In der Schlussphase kam Italgrenchen noch auf 2:3 heran. Arben Alimusaj war verantwortlich für den Anschlusstreffer in der 82. Minute. Für den Ausgleich reichte es jedoch nicht mehr.

Bei Härkingen erhielten Sandro Gasser (58.) und Joël Rietschin (66.) eine gelbe Karte. Bei Italgrenchen erhielten Alessandro Giannini (58.) und Stefan Bajinovic (88.) eine gelbe Karte.

In seiner Gruppe hat Härkingen den höchsten Tore-Schnitt pro Spiel. Die total 20 Tore in zehn Spielen bedeuten einen Schnitt von 2 Toren pro Match.

Härkingen machte dank dem Sieg einen Sprung in der Tabelle um zwei Plätze und liegt neu mit 13 Punkten auf Rang 6. Härkingen hat bisher viermal gewonnen, fünfmal verloren und einmal unentschieden gespielt. Härkingen konnte zudem seinen ersten Heimsieg feiern.

Für Härkingen geht es zuhause gegen FC Klus-Balsthal (Platz 10) weiter. Zu diesem Spiel kommt es am 24. Oktober (14.30 Uhr, Aesch, Härkingen).

Italgrenchen verharrt nach der Niederlage auf dem 12. Und damit letzten Platz. Italgrenchen hat bisher einmal gewonnen, sechsmal verloren und zweimal unentschieden gespielt.

Mit dem viertplatzierten FC Iliria kriegt es Italgrenchen als nächstes auswärts mit einem deutlich besser klassierten Gegner zu tun. Die Partie findet am 24. Oktober statt (15.00 Uhr, Mittleres Brühl, Solothurn).

Telegramm: GS Italgrenchen - FC Härkingen 2:3 (0:2) - Sportplatz Riedern, Grenchen – Tore: 16. Silvan Gasser 0:1. 36. Tim Büttiker (Penalty) 0:2.47. Alessandro Giannini 1:2. 69. Chris Rauber 1:3. 82. Arben Alimusaj 2:3. – Italgrenchen: Martin Leuenberger, Stefano Conde Rodrigues, Nick Emch, Stefan Bajinovic, Eliano Chirico, Jari Eggenschwiler, Klevis Haziri, Nicolai Bur, Nico Wolf, Riccardo Caroli, Arben Alimusaj. – Härkingen: Simon Morgenthaler, Tobias Heutschi, Mario Stecher, Silvan Oeggerli, Marco Von Arx, Silvan Gasser, Tim Büttiker, Sandro Gasser, Yanick Oumaray, Luca Studer, Joël Rietschin. – Verwarnungen: 58. Alessandro Giannini, 58. Sandro Gasser, 66. Joël Rietschin, 88. Stefan Bajinovic.

Alle Spiele des Tages in der 2. Liga: GS Italgrenchen - FC Härkingen 2:3, FC Klus-Balsthal - SC Fulenbach 2:2, FC Lommiswil - FC Biberist 0:4, FC Mümliswil - FC Bellach 3:2

Tabelle: 1. FC Olten 8 Spiele/17 Punkte (16:8). 2. FC Biberist 9/17 (21:15), 3. FC Lommiswil 10/16 (20:15), 4. FC Iliria 8/15 (17:7), 5. FC Mümliswil 9/13 (10:13), 6. FC Härkingen 10/13 (20:19), 7. FC Subingen 8/12 (14:12), 8. FC Trimbach 8/11 (14:16), 9. SC Fulenbach 9/9 (16:18), 10. FC Klus-Balsthal 9/9 (15:20), 11. FC Bellach 9/7 (13:26), 12. GS Italgrenchen 9/5 (13:20).

Mehr Details zum Spiel und zur 2. Liga finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 17.10.2021 13:05 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten