3. Liga, Gruppe 1
Hägendorf setzt Siegesserie auch gegen Egerkingen fort

Hägendorf setzt seine Siegesserie auch gegen Egerkingen fort. Das 3:0 zuhause am Mittwoch bedeutet bereits den vierten Vollerfolg in Folge.

Drucken
Teilen
(chm)

Benjamin Huber traf in der 10. Minute. Es war die Führung zum 1:0 für Hägendorf. Noah Kurmann sorgte in der 55. Spielminute für den Zwei-Tore-Vorsprung (2:0) für Hägendorf. Aron Müller schoss das 3:0 (90. Minute) für Hägendorf und setzte damit den tormässigen Schlusspunkt der Partie.

Bei Egerkingen erhielten Edmilson Dionato Fernandes (44.), Binak Gash (51.) und Qun Shahini (69.) eine gelbe Karte. Gelbe Karten gab es bei Hägendorf für Claude Keller (25.) und Benjamin Huber (50.).

Dass Hägendorf viele Tore schiesst, kommt häufig vor. In seinen sieben Spielen hat Hägendorf durchschnittlich 3.3 Treffer pro Partie erzielt. Das Team hat die zweitbeste Offensive der Gruppe. Die Verteidigung belegt Rang 5 mit durchschnittlich 1.6 zugelassenen Toren pro Spiel.

Zahlreiche Gegentore sind für Egerkingen ein relativ häufiges Phänomen. Die total 33 Gegentore in sieben Spielen bedeuten einen Schnitt von 4.7 Toren pro Match (Rang 12).

Der Sieg bedeutet einen Platzgewinn für Hägendorf. 13 Punkte bedeuten Rang 5. Für Hägendorf ist es der vierte Sieg in Serie.

Im nächsten Spiel kriegt es Hägendorf in einem Auswärtsspiel mit einem Top-Team zu tun: Es wartet das zweitklassierte Team FC Welschenrohr. Zu diesem Spiel kommt es am Samstag (2. Oktober) (17.00 Uhr, Mühlacker, Welschenrohr).

Egerkingen verharrt nach der Niederlage auf dem 12. Und damit letzten Platz. Egerkingen muss bereits die siebte Niederlage in Serie hinnehmen. Das Team hat noch nie gewonnen. Viermal verlor Egerkingen zuhause und dreimal auswärts.

Im nächsten Spiel kriegt es Egerkingen daheim mit einem Top-Team zu tun: Es wartet das drittklassierte Team FC Kestenholz. Das Spiel findet am Samstag (2. Oktober) statt (19.00 Uhr, Mühlematt, Egerkingen).

Telegramm: FC Hägendorf - FC Egerkingen 3:0 (1:0) - Breite, Hägendorf – Tore: 10. Benjamin Huber 1:0. 55. Noah Kurmann 2:0. 90. Aron Müller 3:0. – Hägendorf: Noel Glanzmann, Miro Bürgin, Claude Keller, Dominik Schalt, Dominik Bitterli, Driton Hasani, Benjamin Huber, Miro Blenke, Sandro Schalt, Driart Haliti, Noah Kurmann. – Egerkingen: Antonio Fortunato, Inor Kura, Sergey Yalama, Binak Gash, Melvin König, Edmilson Dionato Fernandes, Mario Catanzaro, Pren Dedaj, Niklas Berger, Pablo Fernandes De Melo, Hanier Dario Ospina. – Verwarnungen: 25. Claude Keller, 44. Edmilson Dionato Fernandes, 50. Benjamin Huber, 51. Binak Gash, 69. Qun Shahini.

Alle Spiele des Tages in der 3. Liga, Gruppe 1: FC Welschenrohr - FC Winznau 3:1, FC Hägendorf - FC Egerkingen 3:0, FC Kestenholz - FC Dulliken 2:1, FC Däniken-Gretzenbach - FC Oensingen 6:0, FC Wangen b.O. - FC Wangen a/A 6:2

Tabelle: 1. FC Riedholz 7 Spiele/16 Punkte (25:9). 2. FC Welschenrohr 7/16 (23:8), 3. FC Kestenholz 7/15 (12:8), 4. FC Dulliken 7/15 (16:8), 5. FC Hägendorf 7/13 (23:11), 6. FC Wangen a/A 7/11 (20:15), 7. FC Wangen b.O. 7/11 (22:17), 8. FC Däniken-Gretzenbach 7/9 (17:17), 9. FC Oensingen 7/6 (9:26), 10. SC Flumenthal 7/4 (11:20), 11. FC Winznau 7/4 (10:22), 12. FC Egerkingen 7/0 (6:33).

Mehr Details zum Spiel und zur 3. Liga, Gruppe 1 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 29.09.2021 23:10 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten