Frauen 2. Liga
Erster Sieg für Allschwil nach vier Niederlagen – Nina Meyer mit drei Toren

Gegen Solothurn Frauen gewinnt Allschwil am Sonntag zum ersten Mal nach vier Niederlagen in Serie. Das Team gewann zuhause 7:0.

Drucken
Teilen
(chm)

Auf dem Weg zum ungefährdeten Sieg erzielte Allschwil vier seiner Tore in der ersten Halbzeit, drei kamen in der zweiten Halbzeit dazu.

Solothurn Frauen war ein einziges Tor vergönnt, nämlich in der [[loser_goal.minute]]. Minute zum zwischenzeitlichen [[g.running_score_team_2]]:[[g.running_score_team_1]].

Matchwinner für Allschwil waren Nina Meyer und Michèle Fluri, die jeweils dreimal trafen. Getroffen hat zudem Sofia De Nisco (1 Tore)

Im Spielbericht sind keine Karten verzeichnet.

Die Abwehr von Solothurn Frauen kassiert nicht selten viele Gegentore. Der Gegentoreschnitt pro Spiel für das Team liegt bei 4.9 (Rang 11).

Die Tabellensituation bleibt für Allschwil unverändert. Das Team liegt mit sechs Punkten auf Rang 9. Allschwil hat bisher zweimal gewonnen und siebenmal verloren.

Allschwil trifft im nächsten Spiel auswärts auf FC Villmergen 1 (Platz 11). Die Teams tragen ein Kellerduell aus. Diese Begegnung findet am 30. Oktober statt (20.00 Uhr, Badmatte, Villmergen).

Für Solothurn Frauen hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit drei Punkten auf Rang 10. Für Solothurn Frauen ist es bereits die achte Niederlage der laufenden Saison.

Solothurn Frauen spielt zum nächsten Mal in einem Heimspiel gegen FC Attiswil (Platz 8). Zu diesem Spiel kommt es am 30. Oktober (20.00 Uhr, Heidenegg, Derendingen).

Telegramm: FC Allschwil - FC Solothurn Frauen 7:1 (4:0) - Im Brüel, Allschwil, – Tore: 3. Nina Meyer 1:0. 21. Michèle Fluri 2:0. 27. Michèle Fluri 3:0. 35. Nina Meyer 4:0. 62. Gina Bellabarba 4:0. 71. Nina Meyer 5:0. 74. Sofia De Nisco 6:0. 80. Michèle Fluri 7:0. – Allschwil: Kiara Wyden, Selina Del Sol Aballi, Janine Roth, Laura Scandaglia, Selina Marinas Gisler, Leonie Furrer, Lara Bensegger, Tanita Mathys, Nicole Nyfeler, Nina Meyer, Michèle Fluri. – Solothurn Frauen: Noemi Mettler, Sofia Camprubi Figueroa, Leonie Alder, Michelle Fahrni, Anja Bachmann, Noelle Andres, Aline Vifian, Luana Sortino, Céline Frey, Gina Bellabarba, Nadia Nyffeler. – Verwarnungen: Keine Karten im Spielbericht.

Alle Spiele des Tages in der Frauen 2. Liga: FC Baden 1897 - FC Schwarz-Weiss 2:2, FC Allschwil - FC Solothurn Frauen 7:1

Tabelle: 1. FC New Stars Basel 1934 8 Spiele/24 Punkte (65:8). 2. FC Schwarz-Weiss 9/22 (28:14), 3. FC Baden 1897 8/19 (35:11), 4. SC Blustavia 9/19 (35:13), 5. FC Therwil 9/18 (40:26), 6. SV Sissach 9/15 (23:25), 7. FC Entfelden 10/10 (12:41), 8. FC Attiswil 9/9 (20:28), 9. FC Allschwil 9/6 (26:33), 10. FC Solothurn Frauen 9/3 (11:44), 11. FC Villmergen 1 9/0 (4:56), 12. FC Niederbipp a 0/0 (0:0).

Mehr Details zum Spiel und zur Frauen 2. Liga finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 24.10.2021 20:48 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten