4. Liga, Gruppe 2
Erster Saisonsieg für Riedholz gegen Wiedlisbach

Erster Saisonsieg für Riedholz nach fünf Spielen: Die Mannschaft hat am Dienstag zuhause beim 4:1 gegen Wiedlisbach zum ersten Mal drei Punkte geholt.

Drucken
Teilen
(chm)

Riedholz ging in der 21. Spielminute durch Mika Emch in Führung, ehe Wiedlisbach in der 25. Minute (Joel Schmitz) der Ausgleich gelang. Leandro Ceravolo brachte Riedholz 2:1 in Führung (33. Minute).

Riedholz baute die Führung in der 65. Minute (Marius Keune) weiter aus (3:1). Luca Petrig schoss das 4:1 (71. Minute) für Riedholz und setzte damit den tormässigen Schlusspunkt der Partie.

Im Spiel gab es nur wenige Karten. Die einzige gelbe Karte bei Riedholz erhielt: Marius Keune (25.) eine Verwarnung gab es für Wiedlisbach, nämlich für Mario Canonica (62.).

Zahlreiche Gegentore sind für Wiedlisbach ein relativ häufiges Phänomen. Im Schnitt lässt das Team 2.6 Tore pro Spiel zu. Das ist die Bilanz nach fünf Spielen, in denen die Defensive 13 Tore hinnehmen musste (Rang 10).

Dank dem Sieg ist Riedholz nicht mehr Letzter in der Tabelle: fünf Punkte bedeuten Rang 8. Das Team rückt damit um vier Plätze vor. Riedholz hat bisher einmal gewonnen, zweimal verloren und zweimal unentschieden gespielt.

Riedholz spielt zum nächsten Mal auswärts gegen FC Subingen (Platz 10). Die Partie findet am Sonntag (26. September) statt (17.00 Uhr, Affolter, Subingen).

In der Tabelle wirkt sich die Niederlage für Wiedlisbach so aus, dass das Team neu auf dem letzten Platz liegt. Nach fünf Spielen hat das Team drei Punkte. Das Team verschlechtert sich um einen Platz. Wiedlisbach hat bisher einmal gewonnen und viermal verloren.

Mit dem viertplatzierten FC Welschenrohr kriegt es Wiedlisbach als nächstes daheim mit einem deutlich besser klassierten Gegner zu tun. Diese Begegnung findet am 27. September statt (20.15 Uhr, Gerzmatt, Wiedlisbach).

Telegramm: FC Riedholz - FC Wiedlisbach 4:1 (2:1) - Sportplatz Wyler, Riedholz – Tore: 21. Mika Emch (Penalty) 1:0.25. Joel Schmitz (Penalty) 1:1.33. Leandro Ceravolo 2:1. 65. Marius Keune 3:1. 71. Luca Petrig 4:1. – Riedholz: Pascal Klaus, Janis Büttiker, Marco Bruni, Simon Zysset, Marius Keune, Vincent Kaufmann, Fabian Feier, Fabian Grütter, Mika Emch, Luca Weck, Leandro Ceravolo. – Wiedlisbach: Janick Kronberger, Roland Hubler, Aleksandar Starcevic, Michael Nguyen, Pascal Stöckli, Mario Canonica, Kevin Fluri, Joel Schmitz, Jan Nguyen, Marko Franic, Luka Franic. – Verwarnungen: 25. Marius Keune, 62. Mario Canonica.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 2: FC Klus-Balsthal - FC Zuchwil 4:1, FC Luterbach - HSV Halten 0:4, FC Mümliswil - FC Attiswil 1:3, FC Post Solothurn - FC Subingen 0:0, FC Riedholz - FC Wiedlisbach 4:1, FC Welschenrohr - Türkischer SC Solothurn b 1:3

Tabelle: 1. FC Attiswil 5 Spiele/15 Punkte (24:4). 2. HSV Halten 5/12 (16:10), 3. FC Luterbach 5/9 (10:11), 4. FC Welschenrohr 5/7 (9:9), 5. Türkischer SC Solothurn b 5/7 (15:10), 6. FC Klus-Balsthal 5/7 (7:7), 7. FC Mümliswil 5/6 (9:9), 8. FC Riedholz 5/5 (10:15), 9. FC Post Solothurn 5/5 (7:7), 10. FC Subingen 5/5 (5:10), 11. FC Zuchwil 5/4 (9:21), 12. FC Wiedlisbach 5/3 (5:13).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 2 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 23.09.2021 07:24 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten