4. Liga, Gruppe 1
Erneuter Sieg für Kurdischer FC Soloth gegen Blustavia – Teams tauschen Plätze in der Tabelle

Kurdischer FC Soloth reiht Sieg an Sieg: Gegen Blustavia hat das Team am Samstag bereits den vierten Sieg in Serie feiern können. Das Resultat lautete 8:4

Drucken
Teilen
(chm)

Der spätere Verlierer Blustavia lag 1:0 (2. Minute) und 2:1 (7. Minute) in Führung.

Kurdischer FC Soloth drehte das Spiel ab der 9. Minute. Mit sieben Toren in den letzten 81 Minuten sicherte sich das Team den 8:4-Sieg.

Die Torschützen für Kurdischer FC Soloth waren: Mehmet Bulut (2 Treffer), Jeniban Sellathurai (2 Treffer), Özgür Bünül (1 Treffer), Taylan Demirci (1 Treffer), Tayfun Demirci (1 Treffer) und Halil Atici (1 Treffer). Bei Blustavia schoss Christian Napoli gleich zwei Tore. Die weiteren Torschützen für Blustavia waren: Reza Salamati (1 Treffer) und Giovanni Tesoro (1 Treffer).

Im Spiel gab es nur eine einzige Karte: Baris Kasakolu von Kurdischer FC Soloth erhielt in der 82. Minute die gelbe Karte.

Kurdischer FC Soloth hat die drittbeste Torbilanz der Gruppe. Die total 31 Tore in zehn Spielen bedeuten einen Schnitt von 3.1 Toren pro Match.

Die Abwehr von Blustavia kassiert nicht selten viele Gegentore. Der Gegentoreschnitt pro Spiel für das Team liegt bei 3.4 (Rang 9).

Mit dem Sieg rückt Kurdischer FC Soloth um einen Platz nach vorne. 14 Punkte bedeuten Rang 5. Kurdischer FC Soloth hat bisher viermal gewonnen, viermal verloren und zweimal unentschieden gespielt.

Für Kurdischer FC Soloth geht es daheim gegen F.K. Bratstvo (Platz 9) weiter. Zu diesem Spiel kommt es am 31. Oktober (13.00 Uhr, Mittleres Brühl, Solothurn).

Mit der Niederlage rückt Blustavia in der Tabelle einen Platz nach hinten. Das Team belegt mit 13 Punkten neu Platz 6. Blustavia hat bisher viermal gewonnen, fünfmal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Für Blustavia geht es auswärts gegen FC Leuzigen (Platz 10) weiter. Die Partie findet am 31. Oktober statt (11.00 Uhr, Kreuzacker, Leuzigen).

Telegramm: SC Blustavia - Kurdischer FC Solothurn 4:8 (3:4) - Mittleres Brühl, Solothurn – Tore: 2. Giovanni Tesoro 1:0. 4. Jeniban Sellathurai 1:1. 7. Christian Napoli 2:1. 9. Mehmet Bulut 2:2. 15. Halil Atici 2:3. 28. Christian Napoli 3:3. 30. Mehmet Bulut 3:4. 79. Tayfun Demirci 3:5. 85. Jeniban Sellathurai 3:6. 85. Reza Salamati (Penalty) 4:6.91. Taylan Demirci 4:7. 92. Özgür Bünül 4:8. – Blustavia: Luca Amerzin, Damien Rösti, Simon Mühlematter, Elias Kaiser, Joseph Von Sury, Elia Leiser, Pascal Huber, Marco Sortino, Girolamo Ciancimino, Giovanni Tesoro, Christian Napoli. – Kurdischer FC Soloth: Léandre Imbault, Mathulan Sadanandarajan, Ali Cokyasar, Namet Catak, Taylan Demirci, Avishan Jeganathan, Halil Atici, Baris Kasakolu, Özgür Bünül, Jeniban Sellathurai, Mehmet Bulut. – Verwarnungen: 82. Baris Kasakolu.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 1: FC Bettlach - FC Leuzigen 8:2, FC Gerlafingen - HNK Croatia 0:9, SC Blustavia - Kurdischer FC Solothurn 4:8

Tabelle: 1. HNK Croatia 10 Spiele/27 Punkte (53:14). 2. FC Solothurn 9/23 (27:7), 3. FC Grenchen 15 9/19 (37:27), 4. FC Gerlafingen 10/16 (20:34), 5. Kurdischer FC Solothurn 10/14 (31:27), 6. SC Blustavia 10/13 (30:34), 7. FC Bettlach 10/10 (20:22), 8. FC Lommiswil 9/9 (15:17), 9. F.K. Bratstvo 9/9 (15:26), 10. FC Leuzigen 10/9 (16:31), 11. FC Bellach 9/7 (19:31), 12. Türkischer SC Solothurn a 9/7 (21:34).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 1 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 24.10.2021 18:04 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten