2. Liga
Erfolg für Mümliswil gegen Bellach – Entscheidung in der Schlussminute

Mümliswil gewinnt am Samstag zuhause gegen Bellach 3:2.

Drucken
Teilen
(chm)

Die Entscheidung im Spiel fiel erst in der Schlussphase, als Mümliswil das 3:2 gelang. Verantwortlich für den Siegtreffer in der 91. Minute war Nicola Ackermann.

Zuvor hatte Dominik Ackermann sein Team per Elfmeter in der 6. Minute zur 1:0-Führung geschossen. Durch Penalty kam es in der 8. Minute zum Ausgleich für Bellach. Alessandro Fragale verwandelte erfolgreich. In der 79. Minute war es an Elia Bader, Mümliswil 2:1 in Führung zu bringen. In der 80. Minute traf Alessandro Fragale für Bellach zum 2:2-Ausgleich.

Im Spiel gab es total sechs Karten. Bei Bellach sah Anton Thaqi (5.) die rote Karte. Gelb erhielt Igor Pavlovic (53.). Vier gelbe Karten zeigte der Schiedsrichter Spielern von Mümliswil.

In der Abwehr gehört Mümliswil zu den Besten: Total liess das Team 13 Tore in neun Spielen zu. Das entspricht einem Durchschnitt von 1.4 Toren pro Spiel (Rang 3).

Zahlreiche Gegentore sind für Bellach ein relativ häufiges Phänomen. Im Schnitt lässt das Team 2.9 Tore pro Spiel zu. Das ist die Bilanz nach neun Spielen, in denen die Defensive 26 Tore hinnehmen musste (Rang 12).

Mümliswil machte dank dem Sieg einen Sprung in der Tabelle um zwei Plätze und liegt neu mit 13 Punkten auf Rang 5. Mümliswil hat bisher dreimal gewonnen, zweimal verloren und viermal unentschieden gespielt.

Mümliswil tritt im nächsten Spiel auf fremdem Terrain gegen das Spitzenteam von FC Biberist an, das derzeit auf Platz 2 liegt. Die Partie findet am 23. Oktober statt (17.00 Uhr, Sportplatz Giriz, Biberist).

Für Bellach hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit sieben Punkten auf Rang 11. Bellach hat bisher zweimal gewonnen, sechsmal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Im nächsten Spiel kriegt es Bellach zuhause mit einem Top-Team zu tun: Es wartet das erstklassierte Team FC Olten. Die Partie findet am 24. Oktober statt (14.30 Uhr, Sportplatz Brunnmatt, Bellach).

Telegramm: FC Mümliswil - FC Bellach 3:2 (1:1) - Brühl, Mümliswil – Tore: 6. Dominik Ackermann (Penalty) 1:0.8. Alessandro Fragale (Penalty) 1:1.79. Elia Bader 2:1. 80. Alessandro Fragale 2:2. 91. Nicola Ackermann (Penalty) 3:2. – Mümliswil: Fabio Gradwohl, Adrian Kamber, Rafael Disler, Nicola Ackermann, Jerome Ackermann, Janik Disler, Florian Arnold, Christian Wehrli, Dominik Ackermann, Roger Wyser, Sascha Berger. – Bellach: Luca Palermo, Ferat Zekiri, Anton Thaqi, Igor Pavlovic, Berkin Sulungoz, Dives Ambrozzo, Sascha Hess, Alban Xhema, Gian Büttler, Alessandro Fragale, Kevin Marthaler. – Verwarnungen: 7. Elia Bader, 42. Nicola Ackermann, 53. Igor Pavlovic, 80. Adrian Kamber, 80. Rafael Disler – Ausschluss: 5. Anton Thaqi.

Alle Spiele des Tages in der 2. Liga: GS Italgrenchen - FC Härkingen 2:3, FC Klus-Balsthal - SC Fulenbach 2:2, FC Lommiswil - FC Biberist 0:4, FC Mümliswil - FC Bellach 3:2

Tabelle: 1. FC Olten 8 Spiele/17 Punkte (16:8). 2. FC Biberist 9/17 (21:15), 3. FC Lommiswil 10/16 (20:15), 4. FC Iliria 8/15 (17:7), 5. FC Mümliswil 9/13 (10:13), 6. FC Härkingen 10/13 (20:19), 7. FC Subingen 8/12 (14:12), 8. FC Trimbach 8/11 (14:16), 9. SC Fulenbach 9/9 (16:18), 10. FC Klus-Balsthal 9/9 (15:20), 11. FC Bellach 9/7 (13:26), 12. GS Italgrenchen 9/5 (13:20).

Mehr Details zum Spiel und zur 2. Liga finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 17.10.2021 13:11 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten