4. Liga, Gruppe 3
Erfolg für Kestenholz gegen Wolfwil

Kestenholz gewinnt am Dienstag zuhause gegen Wolfwil 4:2.

Drucken
Teilen
(chm)

Das erste Tor der Partie erzielte Felix Studer für Kestenholz. In der 25. Minute traf er zum 1:0. In der 35. Minute baute der gleiche Felix Studer die Führung für Kestenholz weiter aus. Dank dem Treffer von Fabian Erni (43.) reduzierte sich der Rückstand für Wolfwil auf ein Tor (1:2).

Der Ausgleichstreffer fiel in Minute 70, als Nick Ackermann für Wolfwil erfolgreich war. Mischa Suter traf in der 72. Minute. Es war die Führung zum 3:2 für Kestenholz. Mit dem 4:2 für Kestenholz schoss Joël Meier das letzte Tor der Partie.

Im Spiel gab es nur wenige Karten. Gelbe Karten gab es bei Kestenholz für Tim Gerber (81.) und Mischa Suter (84.). Eine einzige gelbe Karte gab es bei Wolfwil, Philip Truffer (87.) kassierte sie.

Die Abwehr von Wolfwil kassiert nicht selten viele Gegentore. Das Team kassiert im Schnitt 2.8 Tore pro Partie (Rang 9).

Kestenholz machte dank dem Sieg einen Sprung in der Tabelle um zwei Plätze und liegt neu mit sieben Punkten auf Rang 6. Kestenholz hat bisher zweimal gewonnen, zweimal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Für Kestenholz geht es auswärts gegen FC Olten (Platz 11) weiter. Die Partie findet am Samstag (25. September) statt (17.00 Uhr, Sportplatz Kleinholz, Olten).

Nach der Niederlage büsst Wolfwil drei Plätze in der Tabelle ein. Neu steht das Team mit sieben Punkten auf Rang 8. Wolfwil hat bisher zweimal gewonnen, zweimal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Im nächsten Spiel kriegt es Wolfwil auf fremdem Terrain mit einem Top-Team zu tun: Es wartet das drittklassierte Team FC Fortuna Olten. Diese Begegnung findet am Samstag (25. September) statt (18.00 Uhr, Sportanlagen Kleinholz, Olten).

Telegramm: FC Kestenholz - FC Wolfwil 4:2 (2:1) - St. Peter, Kestenholz – Tore: 25. Felix Studer 1:0. 35. Felix Studer 2:0. 43. Fabian Erni 2:1. 70. Nick Ackermann 2:2. 72. Mischa Suter 3:2. 86. Joël Meier 4:2. – Kestenholz: Canio Gervasi, Leon Bürgi, Claudio Matthias Wicki, Manuel Bürgi, Tim Gerber, Felix Studer, Mischa Suter, Jan Gerber, Onur Dügünyurdu, Joël Meier, Nils Schneider. – Wolfwil: Maksym Chapala, Lukas Bruder, Valentin Hirt, Alexander Gjokaj, Alain Gunziger, Fabian Erni, Jannik Leber, Philip Truffer, Nick Ackermann, Nick Glauser, Elias Lindemann. – Verwarnungen: 81. Tim Gerber, 84. Mischa Suter, 87. Philip Truffer.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 3: FC Hägendorf - FC Fortuna Olten 2:2, SC Fulenbach - FC Dulliken 2:1, FC Oensingen - SV Alpha 1:4, FC Kestenholz - FC Wolfwil 4:2

Tabelle: 1. FC Härkingen 4 Spiele/10 Punkte (13:6). 2. FC Uskana Olten 4/10 (11:6), 3. FC Fortuna Olten 5/10 (17:11), 4. SV Alpha 5/9 (15:8), 5. FC Hägendorf 5/8 (15:10), 6. FC Kestenholz 5/7 (12:14), 7. SC Fulenbach 5/7 (9:13), 8. FC Wolfwil 5/7 (12:14), 9. FC Oensingen 5/6 (11:12), 10. FC Kappel 4/2 (4:12), 11. FC Olten 4/1 (5:13), 12. FC Dulliken 5/1 (8:13).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 3 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 22.09.2021 06:41 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten