3. Liga, Gruppe 1
Deutlicher Sieg für Kestenholz gegen Hägendorf – Hägendorf verliert nach sechs Siegen

Sieg für Kestenholz: Gegen Hägendorf gewinnt das Team am Sonntag auswärts 4:1.

Drucken
Teilen
(chm)

Kestenholz ging in der 15. Spielminute durch Nik Gerber in Führung, ehe Hägendorf in der 54. Minute (Miro Blenke) der Ausgleich gelang. Sacha Kissling brachte Kestenholz 2:1 in Führung (70. Minute).

Den Zwei-Tore-Vorsprung (3:1) für Kestenholz stellte Lukas Hauri in Minute 73 her. Jan Wolf schoss das 4:1 (87. Minute) für Kestenholz und setzte damit den tormässigen Schlusspunkt der Partie.

Im Spiel gab es nur wenige Karten. Gelbe Karten gab es bei Hägendorf für Claude Keller (44.) und Driart Haliti (83.). Eine Verwarnung gab es für Kestenholz, nämlich für Simon Meier (83.).

In der Abwehr gehört Kestenholz zu den Besten: Die total 12 Gegentore in zehn Spielen bedeuten einen Schnitt von 1.2 Toren pro Match (Rang 3).

Kestenholz rückt mit den drei Punkten um einen Platz nach vorne. 22 Punkte bedeuten Rang 2. Für Kestenholz ist es bereits der siebte Sieg der laufenden Saison. Das Team hat viermal zuhause und dreimal auswärts gewonnen. Ein Spiel von Kestenholz ging unentschieden aus.

Als nächstes trifft Kestenholz in einem Heimspiel mit FC Winznau (Rang 11) auf ein schlechterklassiertes Team. Zu diesem Spiel kommt es am 23. Oktober (17.30 Uhr, St. Peter, Kestenholz).

Nach der Niederlage büsst Hägendorf drei Plätze in der Tabelle ein. Neu steht das Team mit 19 Punkten auf Rang 7. Hägendorf hat bisher sechsmal gewonnen, dreimal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Auf Hägendorf wartet im nächsten Spiel auf fremdem Terrain das achtplatzierte Team FC Däniken-Gretzenbach, also der Tabellennachbar. Zu diesem Spiel kommt es am 23. Oktober (17.30 Uhr, Bühlhalle, Däniken).

Telegramm: FC Hägendorf - FC Kestenholz 1:4 (0:1) - Breite, Hägendorf – Tore: 15. Nik Gerber 0:1. 54. Miro Blenke 1:1. 70. Sacha Kissling 1:2. 73. Lukas Hauri 1:3. 87. Jan Wolf 1:4. – Hägendorf: Noel Glanzmann, Nico Dallapiazza, Claude Keller, Dominik Schalt, Dominik Bitterli, Driton Hasani, Benjamin Huber, Lukas Dätwyler, Miro Blenke, Dion Syla, Noah Kurmann. – Kestenholz: Oliver Kaufmann, Marc Taschler, Remo Flury, Fabian Von Arx, Simon Meier, Philipp Häfeli, Mike Uebelhart, Luis Filipe Da Silva Do Aido, Nik Gerber, Joël Meier, Nils Schneider. – Verwarnungen: 44. Claude Keller, 83. Driart Haliti, 83. Simon Meier.

Alle Spiele des Tages in der 3. Liga, Gruppe 1: FC Hägendorf - FC Kestenholz 1:4, FC Winznau - SC Flumenthal 2:4, FC Oensingen - FC Wangen a/A 0:8, FC Dulliken - FC Wangen b.O. 0:2, FC Egerkingen - FC Riedholz 1:11, FC Welschenrohr - FC Däniken-Gretzenbach 3:1

Tabelle: 1. FC Riedholz 10 Spiele/22 Punkte (44:11). 2. FC Kestenholz 10/22 (24:12), 3. FC Dulliken 10/21 (18:10), 4. FC Wangen a/A 10/20 (42:15), 5. FC Welschenrohr 10/20 (27:12), 6. FC Wangen b.O. 10/20 (36:23), 7. FC Hägendorf 10/19 (28:16), 8. FC Däniken-Gretzenbach 10/12 (25:21), 9. SC Flumenthal 10/7 (18:37), 10. FC Oensingen 10/6 (12:50), 11. FC Winznau 10/4 (13:31), 12. FC Egerkingen 10/0 (9:58).

Mehr Details zum Spiel und zur 3. Liga, Gruppe 1 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 17.10.2021 13:47 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten