4. Liga, Gruppe 1
Croatia setzt Siegesserie auch gegen Bettlach fort

Croatia reiht Sieg an Sieg: Gegen Bettlach hat das Team am Samstag bereits den siebten Sieg in Serie feiern können. Das Resultat lautete 4:3

Drucken
Teilen
(chm)

Felix Schweizer eröffnete in der 10. Minute das Skore, als er für Bettlach das 1:0 markierte. Ein Penalty, erfolgreich verwandelt durch Josip Aracic, sorgte in der 21 für den Ausgleich für Croatia. In der 50. Minute war es erneut Josip Aracic, der Croatia mit Function sein_ihrem Tor 2:1 in Führung brachte.

In der 55. Minute baute Nikola Vidovic den Vorsprung für Croatia auf zwei Tore aus (3:1). Die 72. Minute brachte für Bettlach den Anschlusstreffer zum 2:3. Erfolgreich war Mayooran Jothilingam. Croatia baute die Führung in der 75. Minute (Jure Princip) weiter aus (4:2). In der Schlussphase kam Bettlach noch auf 3:4 heran. Özcan Günes war verantwortlich für den Anschlusstreffer in der 90. Minute. Für den Ausgleich reichte es jedoch nicht mehr.

Im Spiel gab es nur wenige Karten. Gelbe Karten gab es bei Croatia für Ivan Blatancic (17.), Nikola Vidovic (58.) und Zvonimir Ponjavic (92.). Bettlach blieb ohne Karte.

Mit einem Tore-Schnitt von 4.7 Toren pro Spiel ist Croatia bekannt für eine starke Offensive. Das Team hat die beste Offensive der Gruppe. Die Verteidigung belegt Rang 2 mit durchschnittlich 1.4 zugelassenen Toren pro Spiel.

Unverändert liegt Croatia nach dem Sieg an der Tabellenspitze. Das Team hat nach sieben Spielen 21 Punkte auf dem Konto. Croatia feiert mit dem Sieg gegen Bettlach bereits den siebten Sieg der Saison. Das Team hat viermal zuhause und dreimal auswärts gewonnen. Verloren hat das Team noch nie.

Für Croatia geht es auswärts gegen SC Blustavia (Platz 6) weiter. Das Spiel findet am 10. Oktober statt (16.00 Uhr, Mittleres Brühl, Solothurn).

Für Bettlach hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit sieben Punkten auf Rang 8. Für Bettlach war es bereits die zweite Niederlage in Serie.

Für Bettlach geht es in einem Heimspiel gegen FC Grenchen 15 (Platz 4) weiter. Diese Begegnung findet am 8. Oktober statt (20.00 Uhr, Neufeld, Bettlach).

Telegramm: HNK Croatia - FC Bettlach 4:3 (1:1) - Mittleres Brühl, Solothurn – Tore: 10. Felix Schweizer 0:1. 21. Josip Aracic (Penalty) 1:1.50. Josip Aracic 2:1. 55. Nikola Vidovic 3:1. 72. Mayooran Jothilingam 3:2. 75. Jure Princip 4:2. 90. Özcan Günes 4:3. – Croatia: Alan Do Nascimento Santana, Daniel Simic, Ivan Stjepanovic, Ivan Simic, Juro Jazvic, Nikola Vidovic, Marinko Zizak, Zvonimir Ponjavic, Josip Aracic, Lukas Frljic, Ivan Blatancic. – Bettlach: Tobias Gojnik, Luca Manz, Remo Betschart, Lorenz Kamm, Daniele Baldari, Rico Candrian, Matthias Streit, Christoph Walker, Yves Maritz, Felix Schweizer, Özcan Günes. – Verwarnungen: 17. Ivan Blatancic, 58. Nikola Vidovic, 92. Zvonimir Ponjavic.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 1: FC Gerlafingen - SC Blustavia 2:1, HNK Croatia - FC Bettlach 4:3

Tabelle: 1. HNK Croatia 7 Spiele/21 Punkte (33:10). 2. FC Solothurn 6/16 (16:4), 3. FC Gerlafingen 7/13 (17:19), 4. FC Grenchen 15 6/12 (23:19), 5. F.K. Bratstvo 6/9 (14:12), 6. SC Blustavia 7/9 (16:17), 7. FC Leuzigen 6/7 (10:16), 8. FC Bettlach 7/7 (11:15), 9. FC Bellach 6/6 (13:19), 10. FC Lommiswil 6/4 (9:14), 11. Türkischer SC Solothurn a 6/4 (17:25), 12. Kurdischer FC Solothurn 6/2 (11:20).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 1 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 03.10.2021 20:49 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten