4. Liga, Gruppe 1
Croatia gewinnt deutlich gegen Gerlafingen

Sieg für Croatia: Gegen Gerlafingen gewinnt das Team am Samstag auswärts 9:0.

Drucken
Teilen
(chm)

In der zweiten Halbzeit erzielte Croatia über die Hälfte seiner Treffer, nämlich deren sechs. Zur Halbzeitpause war das Team 3:0 in Führung gelegen.

Gerlafingen blieb ohne Torerfolg.

Die Torschützen für Croatia waren: Nikola Vidovic (2 Treffer), Marinko Zizak (2 Treffer), Ivan Stjepanovic (2 Treffer), Juro Jazvic (1 Treffer), Josip Aracic (1 Treffer) und Ivan Aracic (1 Treffer).

Im Spiel gab es nur eine einzige Karte: Mattia Palermo von Gerlafingen erhielt in der 53. Minute die gelbe Karte.

Kein Team schiesst mehr Tore pro Spiel in der Gruppe als Croatia: Die total 53 Tore in zehn Spielen bedeuten einen Schnitt von 5.3 Toren pro Match.

Zahlreiche Gegentore sind für Gerlafingen ein relativ häufiges Phänomen. Das Team kassiert im Schnitt 3.4 Tore pro Partie (Rang 9).

Croatia bleibt mit dem Sieg an der Tabellenspitze. Das Team hat nach zehn Spielen 27 Punkte auf dem Konto. Croatia hat bisher neunmal gewonnen und einmal verloren.

Als nächstes tritt Croatia daheim gegen das zweitplatzierte Team FC Solothurn zum Spitzenduell an. Die Partie findet am 30. Oktober statt (19.30 Uhr, Mittleres Brühl, Solothurn).

Für Gerlafingen hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit 16 Punkten auf Rang 4. Gerlafingen hat bisher fünfmal gewonnen, viermal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Gerlafingen tritt im nächsten Spiel in einem Auswärtsspiel gegen das Spitzenteam von FC Grenchen 15 an, das derzeit auf Platz 3 liegt. Zu diesem Spiel kommt es am 31. Oktober (14.00 Uhr, Sportplatz Riedern, Grenchen).

Telegramm: FC Gerlafingen - HNK Croatia 0:9 (0:3) - Kirchacker, Gerlafingen – Tore: 9. Marinko Zizak 0:1. 22. Marinko Zizak 0:2. 31. Ivan Stjepanovic 0:3. 53. Josip Aracic 0:4. 57. Ivan Stjepanovic 0:5. 65. Nikola Vidovic 0:6. 69. Juro Jazvic 0:7. 73. Nikola Vidovic 0:8. 87. Ivan Aracic 0:9. – Gerlafingen: Robin Jordi, Mustafa Özdemir, Kurt Kirchhofer, Philip Mathys, Blert Ismajli, Merhawi Kahsay, Blerton Azizi, Deniz Gönder, Kerem Berber, Alfio Aiello, Nicolas Isch. – Croatia: Alan Do Nascimento Santana, Jure Princip, Daniel Simic, Ivan Aracic, Vlatko Stjepanovic, Juro Jazvic, Josip Aracic, Zvonimir Ponjavic, Marko Matkovic, Simo Karakus, Marinko Zizak. – Verwarnungen: 53. Mattia Palermo.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 1: FC Bettlach - FC Leuzigen 8:2, FC Gerlafingen - HNK Croatia 0:9, SC Blustavia - Kurdischer FC Solothurn 4:8

Tabelle: 1. HNK Croatia 10 Spiele/27 Punkte (53:14). 2. FC Solothurn 9/23 (27:7), 3. FC Grenchen 15 9/19 (37:27), 4. FC Gerlafingen 10/16 (20:34), 5. Kurdischer FC Solothurn 10/14 (31:27), 6. SC Blustavia 10/13 (30:34), 7. FC Bettlach 10/10 (20:22), 8. FC Lommiswil 9/9 (15:17), 9. F.K. Bratstvo 9/9 (15:26), 10. FC Leuzigen 10/9 (16:31), 11. FC Bellach 9/7 (19:31), 12. Türkischer SC Solothurn a 9/7 (21:34).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 1 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 24.10.2021 03:03 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten