Frauen 2. Liga
Blustavia gewinnt klar gegen Sissach

Sieg für Blustavia: Gegen Sissach gewinnt das Team am Samstag zuhause 3:0.

Drucken
Teilen
(chm)

Laura Emch schoss Blustavia in der 44. Minute zur 1:0-Führung. In der 51. Minute baute Joëlle Henzi den Vorsprung für Blustavia auf zwei Tore aus (2:0). Mit einem weiteren Tor sorgte Joëlle Henzi in der 77. Minute für das 3:0 für Blustavia.

Im Spiel gab es nur eine einzige Karte: Jamie Barth von Sissach erhielt in der 65. Minute die gelbe Karte.

Die Offensive von Blustavia hat bislang häufig überzeugt: In fünf Spielen hat sie total 19 Tore erzielt, was einem Schnitt von 3.8 Toren pro Partie entspricht. Statistisch gesehen hat das Team die viertbeste Offensive der Gruppe. Die Defensive belegt Rang 3 mit durchschnittlich 1.2 zugelassenen Toren pro Spiel.

Die Abwehr von Sissach kassiert nicht selten viele Gegentore. Der Gegentoreschnitt pro Spiel für das Team liegt bei 3.8 (Rang 9).

Blustavia machte dank dem Sieg einen Sprung in der Tabelle um zwei Plätze und liegt neu mit zwölf Punkten auf Rang 3. Für Blustavia ist es der zweite Sieg in Serie. Blustavia konnte zudem seinen ersten Heimsieg feiern.

Blustavia spielt zum nächsten Mal auf fremdem Terrain gegen FC Therwil (Platz 5). Das Spiel findet am Mittwoch (6. Oktober) statt (20.00 Uhr, Känelboden, Therwil).

Nach der Niederlage büsst Sissach einen Platz in der Tabelle ein. Neu steht das Team mit drei Punkten auf Rang 9. Sissach hat bisher einmal gewonnen und viermal verloren.

Sissach trifft im nächsten Spiel in einem Heimspiel auf FC Solothurn Frauen (Platz 10). Die Teams tragen ein Kellerduell aus. Diese Begegnung findet am Mittwoch (6. Oktober) statt (20.00 Uhr, Sportzentrum Tannenbrunn, Sissach).

Telegramm: SC Blustavia - SV Sissach 3:0 (1:0) - Mittleres Brühl, Solothurn – Tore: 44. Laura Emch 1:0. 51. Joëlle Henzi 2:0. 77. Joëlle Henzi 3:0. – Blustavia: Laura Bieri, Svea Hochuli, Elin Bogaert, Jennifer Baranyai, Albine Sulejmani, Michèle Kohler, Michelle Falk, Laura Emch, Lea Leiser, Manon Kaiser, Mara Friedli. – Sissach: Fabienne Saladin, Vanessa Küng, Viviana Leanza, Fiona Thomann, Ana Maria Marinho Dos Santos, Ramona Hasler, Maria Enz, Jamie Barth, Elisa Blattner, Luana Pricoli, Tamara Zimmermann. – Verwarnungen: 65. Jamie Barth.

Tabelle: 1. FC New Stars Basel 1934 5 Spiele/15 Punkte (44:2). 2. FC Schwarz-Weiss 6/15 (17:9), 3. SC Blustavia 5/12 (19:6), 4. FC Baden 1897 5/12 (20:8), 5. FC Therwil 5/12 (20:11), 6. FC Entfelden 5/9 (11:10), 7. FC Attiswil 6/6 (14:22), 8. FC Allschwil 5/3 (14:20), 9. SV Sissach 5/3 (4:19), 10. FC Solothurn Frauen 5/0 (5:25), 11. FC Villmergen 1 6/0 (1:37), 12. FC Niederbipp a 0/0 (0:0).

Mehr Details zum Spiel und zur Frauen 2. Liga finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 04.10.2021 01:37 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten