4. Liga, Gruppe 2
Attiswil setzt Siegesserie auch gegen Post Solothurn fort

Attiswil reiht Sieg an Sieg: Gegen Post Solothurn hat das Team am Dienstag bereits den sechsten Sieg in Serie feiern können. Das Resultat lautete 4:1

Drucken
Teilen
(chm)

Dimitri Batzli eröffnete in der 7. Minute das Skore, als er für Post Solothurn das 1:0 markierte. Gleichstand war in der 29. Minute hergestellt: Nedim Nezirovic traf für Attiswil. Nedim Nezirovic war es auch, der in der 31. Minute die 2:1-Führung für Attiswil herstellte.

Mike Richard sorgte in der 65. Spielminute für den Zwei-Tore-Vorsprung (3:1) für Attiswil. Erneut Mike Richard traf in der 68. Minute auch zum 4:1 für Attiswil.

Im Spiel gab es nur eine einzige Karte: Pascal Frey von Attiswil erhielt in der 88. Minute die gelbe Karte.

Die Offensive von Attiswil hat bislang häufig überzeugt: In sechs Spielen hat sie total 28 Tore erzielt, was einem Schnitt von 4.7 Toren pro Partie entspricht. Das Team hat die beste Offensive der Gruppe. Die Defensive belegt Rang 1 mit durchschnittlich 0.8 zugelassenen Toren pro Spiel.

Unverändert liegt Attiswil nach dem Sieg an der Tabellenspitze. Nach sechs Spielen hat das Team 18 Punkte. Attiswil hat bisher immer gewonnen, nämlich sechsmal.

Als nächstes trifft Attiswil zuhause mit FC Riedholz (Rang 10) auf ein schlechterklassiertes Team. Das Spiel findet am Samstag (2. Oktober) statt (18.00 Uhr, Sportplatz Lindenrain, Attiswil).

Nach der Niederlage büsst Post Solothurn zwei Plätze in der Tabelle ein. Neu steht das Team mit fünf Punkten auf Rang 11. Für Post Solothurn ist es bereits die dritte Niederlage der laufenden Saison. Zwei Spiele von Post Solothurn gingen unentschieden aus.

Im nächsten Spiel kriegt es Post Solothurn zuhause mit einem Top-Team zu tun: Es wartet das zweitklassierte Team HSV Halten. Zu diesem Spiel kommt es am Samstag (2. Oktober) (17.30 Uhr, Mittleres Brühl, Solothurn).

Telegramm: FC Attiswil - FC Post Solothurn 4:1 (2:1) - Sportplatz Lindenrain, Attiswil – Tore: 7. Dimitri Batzli 0:1. 29. Nedim Nezirovic 1:1. 31. Nedim Nezirovic 2:1. 65. Mike Richard 3:1. 68. Mike Richard 4:1. – Attiswil: Daniel Gaugler, Yanick Meyer, Pascal Frey, Adrian Schlub, Pascal Walther, Roman Wyss, Florian Bohner, Dario Emch, Christoph Rüegger, Nedim Nezirovic, Mike Richard. – Post Solothurn: Mert Onurlu, Taddeo Peter, Lars Brenken, Valentin Batzli, Dario Binggeli, Mostafa Saeidi, Silvan Rudolf von Rohr, Dominic Meier, Slobodan Bajinovic, Dimitri Batzli, Armend Bediji. – Verwarnungen: 88. Pascal Frey.

Tabelle: 1. FC Attiswil 6 Spiele/18 Punkte (28:5). 2. HSV Halten 6/15 (18:10), 3. FC Luterbach 6/12 (12:12), 4. Türkischer SC Solothurn b 6/10 (19:10), 5. FC Subingen 6/8 (7:11), 6. FC Welschenrohr 6/7 (11:13), 7. FC Klus-Balsthal 6/7 (8:9), 8. FC Wiedlisbach 6/6 (9:15), 9. FC Mümliswil 6/6 (9:11), 10. FC Riedholz 6/5 (11:17), 11. FC Post Solothurn 6/5 (8:11), 12. FC Zuchwil 6/4 (9:25).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 2 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 28.09.2021 23:20 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten