2. Liga AFV
Favoritensieg bei Schönenwerd-Niedergösgen gegen Gontenschwil

Als deutlich besser klassierte Mannschaft (Rang 6 vs. 13) ist Schönenwerd-Niedergösgen am Samstag seiner Favoritenrolle gegen Gontenschwil gerecht geworden und hat auswärts 4:3 gewonnen.

Drucken
Teilen
(chm)

Ein Eigentor von Sandro Zürcher brachte in der 8. Minute die 1:0-Führung für Schönenwerd-Niedergösgen. Den Zwei-Tore-Vorsprung (2:0) für Schönenwerd-Niedergösgen stellte Sascha Studer in Minute 18 her. Der gleiche Sascha Studer war auch für das 3:0 Schönenwerd-Niedergösgen verantwortlich.

Diego de Faveri (46. Minute) liess Gontenschwil auf 1:3 herankommen. Jonas Hunkeler baute in der 54. Minute die Führung für Schönenwerd-Niedergösgen weiter aus (4:1). Orhan Hadzic (67. Minute) liess Gontenschwil auf 2:4 herankommen. Der gleiche Orhan Hadzic traf erneut in der 85. Minute. Gontenschwil kam damit auf 3:4 heran.

Bei Schönenwerd-Niedergösgen erhielten Angelo Petralito (71.) und Mario Simic (83.) eine gelbe Karte. Gelbe Karten gab es bei Gontenschwil für Sandro Zürcher (56.) und Vojan Cvijanovic (86.).

Die Abwehr von Gontenschwil kassiert nicht selten viele Gegentore. Das Team kassiert im Schnitt 2.7 Tore pro Partie (Rang 14).

Schönenwerd-Niedergösgen machte dank dem Sieg einen Sprung in der Tabelle um zwei Plätze und liegt neu mit 27 Punkten auf Rang 4. Schönenwerd-Niedergösgen hat bisher achtmal gewonnen, viermal verloren und dreimal unentschieden gespielt.

Die nächste Partie für Schönenwerd-Niedergösgen steht nach der Winterpause auswärts gegen FC Windisch (Platz 2) an. Das Spiel findet am 18. März statt (20.15 Uhr, Dägerli, Windisch).

Für Gontenschwil hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit elf Punkten auf Rang 13. Gontenschwil hat bisher dreimal gewonnen, zehnmal verloren und zweimal unentschieden gespielt.

Die nächste Partie für Gontenschwil steht nach der Winterpause daheim gegen FC Niederwil (Platz 15) an. Zu diesem Spiel kommt es am 19. März (18.00 Uhr, PAMO Neumättli, Gontenschwil).

Telegramm: FC Gontenschwil - FC Schönenwerd-Niedergösgen 3:4 (0:3) - PAMO Neumättli, Gontenschwil – Tore: 8. Eigentor (Sandro Zürcher) 0:1.18. Sascha Studer 0:2. 34. Sascha Studer 0:3. 46. Diego de Faveri 1:3. 54. Jonas Hunkeler 1:4. 67. Orhan Hadzic 2:4. 85. Orhan Hadzic 3:4. – Gontenschwil: Christoph Sommerhalder, Claudio Schüttel, Dominic Pingiotti, Simon Hirt, Basil Ulmann, Sandro Zürcher, Luka Vuleta, Roman Holenstein, Diego de Faveri, Franjo Bajo, Michael Meier. – Schönenwerd-Niedergö: Michael Simic, Raphael Malundama, Luca Liloia, Jennys Hügi, Simon Bürge, Jonas Hunkeler, Stephane Malundama, Elia Scheidegger, Sascha Studer, Alessandro Grimaldi, Angelo Petralito. – Verwarnungen: 56. Sandro Zürcher, 71. Angelo Petralito, 83. Mario Simic, 86. Vojan Cvijanovic.

Alle Spiele des Tages in der 2. Liga AFV: FC Lenzburg - FC Sarmenstorf 0:3, FC Kölliken - FC Niederwil 3:2, FC Oftringen - FC Menzo Reinach 0:1, FC Brugg - FC Wettingen 1:2, FC Gränichen - FC Fislisbach 2:3, FC Gontenschwil - FC Schönenwerd-Niedergösgen 3:4, FC Wohlen 2 - FC Küttigen 2:3

Tabelle: 1. FC Sarmenstorf 15 Spiele/36 Punkte (43:15). 2. FC Windisch 15/34 (43:22), 3. FC Wohlen 2 15/29 (32:23), 4. FC Schönenwerd-Niedergösgen 15/27 (36:30), 5. FC Brugg 15/27 (29:25), 6. FC Suhr 15/25 (34:28), 7. FC Menzo Reinach 15/25 (27:28), 8. FC Lenzburg 15/23 (25:22), 9. FC Wettingen 15/22 (36:28), 10. FC Fislisbach 15/21 (32:31), 11. FC Oftringen 15/18 (41:34), 12. FC Kölliken 15/16 (32:49), 13. FC Gontenschwil 15/11 (24:41), 14. FC Küttigen 15/11 (28:39), 15. FC Niederwil 15/9 (20:45), 16. FC Gränichen 15/7 (15:37).

Mehr Details zum Spiel und zur 2. Liga AFV finden Sie auf der Website des AFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 08.11.2021 00:36 Uhr.

Mehr zum Aargauer Regionalsport:

Regionalfussball: So hoch ist die Impfquote bei den Aargauer Zweitligisten

Regionalfussball: «Wenn nötig, wechsle ich mich ein»: Warum der Gränichen-Trainer seinen Spielerpass reaktiviert hat

Windisch Statt Newcastle: Warum der Sohn von FCZ-Legende Shaun Bartlett in der Fussball-Provinz landet

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten