Am fünften Spieltag der 2. Liga inter holte Dulliken den zweiten Dreier. In der 18. Minute brachte Enis Ademovic den FCD zu Hause gegen Aegeri in Front. Keine fünf Minuten später gelang den Gästen etwas glücklich der Ausgleich. Sven Hubers Kopfball wurde für Dullikens Goalie Michael Wehrli unhaltbar abgelenkt.

Mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit gingen die Dulliker wieder in Führung. Giovanni Gerardi traf per Freistoss von der Strafraumgrenze aus. In der nicht nur wegen der Temperaturen hitzigen zweiten Halbzeit fielen trotz Chancen auf beiden Seiten keine Treffer mehr. Die Niederämter kletterten dank des zweiten Saisonsiegs über den Strich.

Der FC Olten feierte den ersten Punktgewinn der Saison 2018/19. Mit vier neuen Spielern in der Startelf resultierte daheim ein 1:1 gegen Adliswil. Beide Treffer fielen per Elfmeter. In der 9. Minute traf Avni Halimi für Olten, Adliswil glich in der 87. Minute aus. Gleich eine 0:8-Packung kassierte der FC Wangen bei Olten auswärts beim FC Wettingen. Sechs Tore fielen zwischen der 34. und der 65. Minute.

In der Gruppe 3 schaute für den FC Subingen im fünften Anlauf endlich etwas Zählbares heraus: ein 1:1 gegen den FC Lerchenfeld. Die Subinger gerieten auf dem heimischen Affolter in der 32. Minute in Rückstand. Patrick Riesen sorgte mit seinem Tor in der 59. Minute für den ersten Punktgewinn Subingens.