Am 25. und 26. März wurde in Basel die 39. Regionalmeisterschaft Zentralschweiz-West durchgeführt. Die Regionalmeisterschaft ist der einzige Wettkampf, an welchem der ganze Club Teilnimmt. Die weiteren Wettkämpfe werden sonst nur von rund einem oder zwei Teams besucht.

So ist auch die Stimmung an der Regio eine ganz spezielle. Keine Kür wird verpasst und wenn man gerade nicht selbst an der Reihe ist, hilft man bei den Vorbereitungen oder feuert tatkräftig an. So werden die Kleinen von den Grossen angefeuert und umgekehrt.

Regionalmeisterin aus Solothurn im Solo

In der Kategorie Elite konnten die Solothurnerinnen im Teamwettkampf den Titel nicht holen. In der Kategorien Solo konnte der Titel verteidigt werden. Christine Fluri wurde Regionalmeisterin. Im Duett holten Livia Mühlheim und Mara Bachl knapp den dritten Platz.

Das B-Team hat es dieses Jahr in der Kategorie Junioren den Titel leider nicht verteidigen können. Im Solo wurde Anna Tary dritte. In der Kategorie Duett wurden Anna Tary, Jeannine Rüegsegger und Pascale Orschel dritte.

Starker Nachwuchs

In der Kategorie Nachwuchs konnte das C-Team den Regionalmeistertitel leidern nicht verteidigen. In der Kategorie Duett wurden Satine Itel und Helen Ris zweite vor ihren Teamkolleginnen Ronja Schoch und Nina Urech. In der Kategorie Solo wurde Helen Ris dritte.

Die Jüngsten wurden in der Kategorie Novizen dieses Jahr Regionalmeister. Für viele war dies der erste Wettkampf überhaupt.

In der Kategorie Free Routine Combination konnten die Solothurnerinnen den Titel leider nicht verteidigen. Sie wurden hinter den Bernerinnen zweite. Somit konnten alle Schwimmerinnen mit einer oder mehreren Medaillen nach Hause reisen.