Beachvolleyball
Zwei regionale Sieger an der SVRS Coop Beachtour

Naemi Rubeli aus Niedergösgen gewinnt zusammen mir ihrer Teamkollegin aus Zürich, Rahel Pietroboni, das B1-Turnier im CIS Sportcenter Solothurn. In Grenchen stand der Dornacher Emanuel Lüthi zuoberst auf dem Podest.

Merken
Drucken
Teilen
Strahlende Siegerin: Naemi Rubeli (3. v.l.)

Strahlende Siegerin: Naemi Rubeli (3. v.l.)

ZVG

Das Duo Naemi Rubeli (Niedergösgen)/Rahel Pietroboni (Zürich) gewinnt das erste Turnier, das in der neuen Beach Arena im CIS Solothurn durchgeführt wurde. Im Finale schlugen die beiden die Bernerinnen Claudia Kaufmann und Sarah Meyer-Suarez mit 2:0. Mehr Mühe bekundeten Rubeli/Pietroboni im Halbfinal mit dem Paar Sandra Gehrig/Karin Wesseling aus Luzern, wo die Siegerinnen dank eines 15:13 im Entscheidungssatz triumphierten.

Auch ein regionaler Turniersieg in Grenchen

In Grenchen stand am Samstag bei grosser Hitze die Herren-B1-Kategorie auf dem Programm. Am Ende des Tages triumphierte das Aargauer Team Brunschwiler/Hänggi, die Solothurner Lobisger/Scheidegger schlossen auf dem vierten Platz ab.

Am Sonntag spielten die Damen und Herren in der B2 Kategorie. Bei den Damen gewannen die Obwaldnerinnen Rohrer/Gasser. Inna Steiner (Suhr) / Sarah Trösch (Bolken) erkämpften sich den guten dritten Platz. Die Grenchner Teams Niklaus/Roth sowie Zwygart/Schwab schlossen auf den Rängen 5 bzw. 7 ab. Bei den Herren am Nachmittag wurden beide Finalspiele erst im dritten Satz entschieden. Am Schluss standen von Kranichfeld/Lüthi aus Röschenz/Dornach dank einem 16:14 im dritten Satz zuoberst auf den Podest. Finalgegner waren Jakub Sadilek (Riehen) und Jason Duskey (Basel).