Walter Ulrich erklärt in dem Interview mit der Solothurner Zeitung vom 8. Februar, dass Zuchwil durch den ersten Platz zum Ende der Masterrunde eine grosse Sicherheit für die Playoffs haben. Sie hätten aus diesem Grund bis ins Finale Heimvorteil. Bezüglich der Wichtigkeit einer weiteren Playoff-Final-Teilnahme für den EHC Zuchwil Regio bleibt Ulrich gelassen: «Es wäre eine Bestätigung für die immense Arbeit, die von allen Spielern, vom Staff, Vorstand und von allen Helferinnen und Helfern geleistet wird. Zudem wäre es die fünfte Finalteilnahme für mich persönlich.»

Das Ziel für die bevorstehenden Playoffs seien möglichst wenige Verletzungen zu haben und dass das Viertel- und Halbfinale gut überstanden wird. Der Fokus ist natürlich im Finale spielen zu dürfen – ohne alle Spiele zu gebrauchen, um dort hin zu kommen.

In seiner Position als Präsident, Hauptsponsor und Sportchef sieht er sich selbst nicht überlastet. «Wenn man Freude an der Arbeit hat, gibt es nie zu viel. Trainer Stefan Gerber nimmt mir sehr viel Arbeit ab, was den Sportchef anbelangt. Für die Trainingspläne und so weiter es gibt auch noch andere treue Helfer», erzählt Ulrich.