Ohne die wertvolle Unterstützung von freiwilligen Helferinnen und Helfern ist dieser Lauf nicht möglich. Bei der ersten Austragung des Wings for Life World Run im vergangenen Jahr liefen in Olten über 2’000 Teilnehmer für die Rückenmarksforschung. In diesem Jahr werden rund 5’000 Laufbegeisterte in Olten erwartet. Nur mit dem
kostbaren Einsatz vieler freiwilligen Helferinnen und Helfer kann ein so grosser Event erfolgreich über die Bühne, respektive über die Strasse gehen.

Gutes tun und dabei Spass haben Die Aufgaben sind vielseitig und finden zu verschiedenen Einsatzzeiten statt: Mitarbeit beim Verpflegungsposten (Läufer mit Proviant versorgen), Aufbau der Infrastruktur am Samstag (komplettes Areal wie Start, Check-In-Schalter usw.), Tätigkeiten am Renntag (Ausgabe von Startnummern und Goodie Bag usw.) sowie Streckensicherung für die Läuferinnen und Läufer.

Als Schulklasse oder Verein mitmachen

Eine einmalige Gelegenheit, hautnah dabei zu sein und hinter die Kulissen eines Grossevents zu blicken. Mithelfen dürfen alle, die mindestens 14 Jahre alt sind. Der Einsatz eignet sich auch für Gruppen. Gemeinsam mit der Schulklasse oder dem Verein kann so Gutes getan werden, das Spass und Sinn macht. Alle Helferinnen und Helfer erhalten täglich 50 Franken Spesenentschädigung – ob das Geld am Schluss in die Klassenkasse fliesst oder vielleicht sogar gespendet wird, ist jedem selbst überlassen.

Wer am Wings for Life Run in Olten mithelfen möchte, kann sich auf der Homepage unter der Rubrik Location – Volunteers anmelden: www.wingsforlifeworldrun.com/ch/de