Fussball
Weitere Niederlage trotz Leistungssteigerung

Der FC Grenchen 15 hat auch seine achte Partie in Folge verloren. Im Heimspiel gegen das Team Aarau U21 resultierte eine 1:5-Niederlage. Der FCG hielt diesmal vorab in der ersten Halbzeit recht gut mit.

Drucken
Teilen
Der FC Grenchen 15 hat auch seine achte Partie in Folge verloren.

Der FC Grenchen 15 hat auch seine achte Partie in Folge verloren.

Otto Lüscher

Gar nicht so schlecht: Diesmal war das junge FCG-Team bereit. Ganz im Gegensatz zum Spiel vor Wochenfrist in Rothrist, als man nach 25 Minuten bereits 0:5 in Rückstand lag, bot das Rudolf-Team dem Gast aus dem Aarau nicht nur Paroli, sondern zeigte auch offensiv eine viel bessere Leistung und war dem Gegner teilweise gar spielerisch überlegen. Zwar geriet man erneut in Rückstand, kämpfte jedoch beherzt weiter und kam prompt durch Peter Csima zum 1:2-Anschlusstreffer.

Und auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Grenchner, dass sie inzwischen einiges gelernt haben. Bei zwei Offensivaktionen von Fabrizio Laus spendeten die immerhin 120 Zuschauer auf der Tribüne warmen Applaus. Noch besser wäre es gekommen, wenn Aaron Sperisen seinen Elfmeter verwertet hätte.

Doch das immer noch fehlende Selbstvertrauen der Grenchner Akteure und die Tatsache, dass man halt trotz aller Bemühungen immer noch nicht 2.Liga-Inter-Niveau aufweist, verhinderte ein besseres Resultat. Zudem erwischte auch Grenchens Schlussmann Zoran Antic nicht seinen besten Tag. Bei mindestens zwei Gegentreffern sah der Goalie bei seinem Herauslaufen nicht vorteilhaft aus und war bei den anschliessenden Treffern nicht unschuldig.

Es wäre weit verfehlt, diesen jungen Spielern, die trotz der unvermeidbaren hohen Niederlagen Woche für Woche ihr Bestes geben, irgendwelche Vorwürfe zu machen. Man spielt laufend gegen Mannschaften, die teilweise seit mehrenen Saisons in der gleichen Besetzung agieren, jährlich nur wenige Transfers vornehmen und eingespielt sind.

Der FCG 15 ist ein neu gegründetes, sehr junges Team mit Akteuren, die zuvor noch nie in dieser Liga teilgenommen haben. Natürlich läuft die Zeit davon und jede Niederlage ist eine zu viel. Fair ist es jedoch, dieser Mannschaft und ihrem Staff weiterhin eine Chance zu geben und sie zu unterstützen. Eines Tages werden wir in Grenchen genau an diesen Akteuren unsere helle Freunde haben. Geduld bringt Rosen.

Grenchen 15 - Team Aarau U21 1:5 (1:2)
Brühl. - 120 Zuschauer. - SR Simeon.
Tore: 19. 0:1. 35. 0:2. 40. Csima 1:2. 49. 1:3. 63. 1:4. 91. 1:5.
Grenchen 15: Andric; Schlatter, Schmid, Haljimi, Conde; Sperisen, Fluri, Laus, Csima (67. Menzi); Madjia (84. Loundou), Caroli (78. Krüttli).
Bemerkung: Sperisen verschiesst in Halbzeit zwei einen Penalty.

Aktuelle Nachrichten