Schiessen
Vorjahresresultate ausser Reichweite: Nachwuchs weniger treffsicher

An der Gruppen- und Einzelmeisterschaft in Trimbach blieben die Ergebnisse von 2012 für die Jugendlichen ausser Reichweite. Das Heimteam konnte sich trotzdem in verschiedenen Kategorien als Sieger feiern lassen.

Heinz Hammer
Merken
Drucken
Teilen
In der Kategorie B1 feiern Angela Gmür (2.), Viola Schulthess (1.) und Andreas Gmür (3.) den dreifachen Trimbacher Triumph.SOSV

In der Kategorie B1 feiern Angela Gmür (2.), Viola Schulthess (1.) und Andreas Gmür (3.) den dreifachen Trimbacher Triumph.SOSV

In Trimbach zeigte der Solothurner Nachwuchs im Bereich Gewehr 50 m, dass er auch in Zukunft im nationalen Vergleich bestehen kann. So gewann Balsthal den Gruppenwettkampf, während die Kategoriensieger im Einzelwettkampf Marina Bösiger, Fabian Johner, Viola Schulthess und Dominik Borner heissen. Einmal mehr bot die Schiessanlage in Trimbach mit ihrer topmodernen Infrastruktur für die Wettkämpfe eine ideale Plattform. Die spannenden Wettkämpfe wurden von zahlreichen interessierten Eltern mitverfolgt und die guten Leistungen entsprechend honoriert. Auffallend war auch die sehr gute Betreuung der noch jungen Teilnehmer durch die Verantwortlichen ihrer Vereine.

Im Gruppenwettkampf traten 13 komplette Teams zum Wettkampf an. Die vier Schützen von Balsthal (Joel Lehmann, Michael Haefeli, Marcel Glutz und Mirco Reinhardt) gewannen dank grosser Ausgeglichenheit mit einem Total von 381 Punkten deutlich. Der letztjährige Bronzemedaillengewinner Trimbach klassierte sich mit sieben Punkten Rückstand auf dem 2. Rang, während Bronze diesmal an das weitere zwei Punkte weniger aufweisende Winistorf ging. Die besten Einzelresultate erzielten mit 96 Punkten Michael Haefeli, Marcel Glutz (beide Balsthal), Lars Gisler (Winistorf) und Daniel Moser (Biezwil).

Bei den Einzelwettkämpfen lagen die erzielten Resultate in diesem Jahr etwas unter jenen des Vorjahres. In der Kategorie B (10- bis 14-Jährige, liegend-aufgelegt) erzielten sowohl Titelverteidiger Dominik Borner wie auch Luca Bundi (beide von Subingen) je 191 Punkte. Dank grösserer Anzahl Zehner gelang Borner die Verteidigung seines Titels, während Bundi die Silbermedaille gewann. Auch in den nächsten beiden Rängen lagen mit 189 Punkten Mark Mettler (Gerlafingen) und Tim Kaufmann (Winistorf) gleichauf. Mettler klassierte sich dank einem Zehner mehr auf dem 3. Rang.

Einen dreifachen Sieg gab es für die Schützinnen und Schützen von Trimbach in der Kategorie B1 (10- bis 16-Jährige, liegend-frei). Mit 188 Punkten siegte Viola Schulthess. Sie erzielte einen Punkt mehr als ihre Kameradin Angela Gmür und mit 185 Punkten erreichte Andreas Gmür die Bronzemedaille. Einen weiteren Sieg für Subingen erreichte Fabian Johner in der Kategorie A (17- bis 20-Jährige, ohne Lizenz). Mit 189 Punkten und einem Finalresultat von 97,9 totalisierte er 286,9 Punkte und gewann die Goldmedaille. Dank bestem Finalresultat (101,0) verbesserte sich Mirco Reinhardt (Balsthal) auf den 2. Rang. Muriel Zumbihl (Wangen) erreichte trotz guten 189 Punkten im Vorprogramm, jedoch nur 95,1 Punkten im Final, den 3. Rang.

Eine glänzende Saison kann Marina Bösiger (Biezwil) in diesem Jahr verzeichnen. Nach Titelgewinnen im Matchschiessen 50 m und bei den Jungschützen 300 m gewann sie auch in der Kategorie A1 (17- bis 20-Jährige, mit Lizenz) eine weitere Goldmedaille und war damit auch erfolgreiche Titelverteidigerin. Bereits nach dem Vorprogramm totalisierte sie gute 195 Punkte und mindestens sechs Punkte Vorsprung auf ihre Verfolger. Ihrem Total von 292,4 Punkte kam Joel Lehmann (Balsthal) mit 286,5 Punkten am nächsten und platzierte sich damit auf dem 2. Rang. Andreas Saladin (Biezwil) vervollständigte das Siegerpodest mit 285,5 Punkten. Das beste Finalresultat erzielte Rino Leimer (Leberberg) mit 98,2 Punkten.