Sechs Spieltage vor dem Ende der Qualifikation belegen die Niederämter den zweiten Platz mit sechs Punkten Vorsprung auf die Waadtländer. Gewinnt «Schöni» das dritte Aufeinandertreffen, wäre dies die Vorentscheidung im Kampf um Platz zwei – den Qualisieg wird sich Kronfavorit Amriswil sichern.

Volley Schönenwerd gewann das erste Duell der laufenden Saison gegen Titelverteidiger Lausanne mit 3:0. Die zweite Begegnung Anfang Dezember endete mit einer 1:3-Heimniederlage. Platz zwei nach der Qualifikation würde bedeuten, dass Schönenwerd in der ersten Playoff-Runde auf Uni Bern oder Jona träfe. Und somit Näfels aus dem Weg gehen könnte.

Die Frauen von Volley Schönenwerd empfangen heute in der NLB-Finalrunde den VBC Aadorf. Beide Teams fuhren am letzten Wochenende einen Startsieg ein. Schönenwerd setzte sich auswärts beim VBC Züri Unterland mit 3:2 durch. In der Abstiegsrunde der NLB stehen die Gerlafingerinnen nach der Auftaktniederlage gegen Luzern bereits gehörig unter Zugzwang. Sie empfangen am Sonntag Giubiasco.