Mountainbike
Vital Albin gewinnt Saisonfinale und Gesamtwertung im Swiss Bike Cup 2016

Beim Swiss Bike Cup in Muttenz siegt der amtierenden Juniorenschweizermeister und Vize-Weltmeister Vital Albin überlegen vor Joel Roth aus dem Team RC Gränichen und seinem Teamkollegen Ursin Spescha. Eric Lüthi wurde ausgezeichneter Vierter.

Drucken
Teilen
Vital Albin siegt in Muttenz
5 Bilder
Ursin Spescha wurde Dritter
Eric Lüthi fuhr als Vierter ins Ziel
Bike Team Solothurn in Muttenz am Start

Vital Albin siegt in Muttenz

zvg

Vital Albin und Ursin Spescha sorgten am Sonntag für ein schnelles Rennen. Gleich zu Beginn der ersten Runden bildete sich eine 15-köpfige Spitzengruppe. Mit dabei alle drei am Start stehenden Biker vom Bike Team Solothurn.

Knapp nach Rennhälfte versuchte Ursin Spescha sein Glück mit einer Attacke. Seinen Fluchtversuch machte dann der Gränicher Joel Roth zunichte. Roth führte die Verfolgergruppe wieder an Spescha heran.

In der etwas ruhigeren Phase suchte Vital dass das Weite. Wieder war es Joel Roth, der als Erster versuchte, den Anschluss an Vital herzustellen. Runde um Runde vergrösserte Vital aber seinen Vorsprung.

Hinter den beiden Führenden, Albin und Roth entbrannte ein Kampf um den verbleibenden Podestplatz. Keiner der Fahrer wollte für den anderen die Nachführarbeit verrichten. Mit in dieser Verfolgergruppe immer noch Ursin Spescha und Eric Lüthi. Spescha und Lüthi verzichteten auf das taktische Geplänkel und lancierten zusammen einen Angriff, aus dem eine Lücke zu den unmittelbaren Verfolgern entstand.

Mit 35 Sekunden Vorsprung bog Vital auf die Zielgerade ein. Joel Roth konnte seinen zweiten Rang knapp vor Ursin Spescha verteidigen. Vierter wurde Eric Lüthi.

Schwierigkeiten in Vorbereitung

Das Wochenende hatte für das Bike Team Solothurn nicht gerade verheissungsvoll begonnen. Am Samstag bei der Streckenbesichtigung stürzte Nick Burki in einer Kurve, zog sich dabei eine Handverletzung zu und musste in die Notfallaufnahme. Er konnte deshalb am Rennen nicht starten.

Fast zum selben Zeitpunkt hatte Vital Albins Bike einen Defekt. Dieser zwang ihn zu einem längeren Fussmarsch und zur vorübergehenden Einstellung der Streckenbesichtigung und der Wettkampfvorbereitung. (mgt/ldu)

Aktuelle Nachrichten