Handball NLB

TV Solothurn: Offenes Auswärtsspiel unter schwierigen Vorzeichen in Birsfelden

Die Handballer des TV Solothurn wollen nach durchzogenen Spielen wieder punkten.

Die Handballer des TV Solothurn wollen nach durchzogenen Spielen wieder punkten.

Am Samstag treffen die Solothurner um 17.00 Uhr auswärts auf den TV Birsfelden. Der TVS tritt mit einem stark dezimierten Kader an, will aber dennoch zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Die Leistungen in den vergangen Spielen waren durchzogen bis mässig. Nach dem grandiosen Sieg zu Beginn im Januar gegen Leader Endingen vermochten die Ambassadoren nicht mehr zu überzeugen. Niederlagen gegen Genève und Baden, nur ein Unentschieden gegen Yellow/Pfadi Espoirs und ein sehr knapper Sieg gegen Wädenswil ist die magere Ausbeute aus den letzten Begegnungen.

Solothurn nicht in voller Stärke

Wollen die Solothurner am Samstag gegen Birsfelden punkten, muss das ganze Team eine deutliche Leistungssteigerung vollbringen. Das stark dezimierte Kader und die fehlenden Hallenressourcen vereinfachen diese Aufgabe sicher nicht. Trotzdem hat sich das Team in den Trainings auf den Gegner eingestellt, und will sicher am Samstag mit aller Konsequenz um die zwei Punkte kämpfen.

Dieser Kampfwille ist unbedingt nötig gegen Birsfelden, die Mannschaft zeigte in der letzten Zeit immer wieder gute Leistungen und verstärkte sich zudem in der Winterpause zusätzlich mit einem ausländischen Rückraumspieler. So werden sie auch in diesem Jahr nicht in den Abstiegskampf verwickelt, am Samstag darf ein Spiel mit sehr offenem Ausgang erwartet werden.

Meistgesehen

Artboard 1