Solothurner Cup

Titelverteidiger trifft auf Trimbach: Hält Ilirias Lauf gegen den Aussenseiter an?

Am FC Iliria gabs in der laufenden Saison bislang kein Vorbeikommen, auch nicht für den Biberister Marco Imbach.

Am FC Iliria gabs in der laufenden Saison bislang kein Vorbeikommen, auch nicht für den Biberister Marco Imbach.

In der 2. Liga ist der FC Iliria der klarer Tabellenführer und hat dabei noch keine Partie verloren. Nun treffen die Stadt-Solothurner im Cup als Titelverteidiger auf den FC Trimbach, der seit dem Abstieg in die 3. Liga noch nicht auf Touren gekommen ist.

Auf dem Sportplatz Affolter in Subingen wird im kommenden Mai der Solothurner Cupsieger 2020 gekürt. Bereits aus dem Rennen sind die Zweitligisten Härkingen und Klus/Balsthal. Der FC Härkingen, der Cupsieger des Jahres 2015, scheiterte in den Sechzehntelfinals am FC Zuchwil aus der 3. Liga im Penaltyschiessen, der FC Klus/Balsthal zog gegen den unterklassigen FC Selzach mit 2:4 den Kürzeren.


Mindestens drei Zweitligisten werden die Achtelfinals nicht überstehen. Der FC Bellach, der Tabellenzweite der 2. Liga, trifft auf das Liga-Schlusslicht, den bislang enttäuschenden und immer noch sieglosen SC Fulenbach. Gast Bellach wurde 2017 und 2018 Cupsieger und feierte mit dem 12:3 gegen den SC Flumenthal (3. Liga) den höchsten Sieg der Sechzehntelfinals.


Lommiswil gegen Biberist heisst ein weiteres 2.-Liga-Duell. Am Samstag hätten die beiden Teams in der neunten Runde aufeinander treffen sollen, doch das Spiel buchstäblich ins Wasser. Lommiswil liegt mit fast doppelt so vielen Punkten –15 zu 8 – auf dem vierten Platz, Biberist auf dem achten. Die Wasserämter mussten in den Sechzehntelfinals gegen den FC Gerlafingen (3. Liga) in die Verlängerung (1:0), Lommiswil hatte gegen den Türkischen SC Solothurn (3. Liga) keine Mühe (8:1).

Im dritten Aufeinandertreffen zweier Zweitligisten ist der FC Wangen bei Olten, momentan auf Rang sieben, beim sich zuletzt im Aufwind befindenden FC Oensingen (9.) zu Gast. In der Meisterschaft hatte sich der FC Oensingen im Direktvergleich Ende September auswärts mit 3:2 durchgesetzt.


Titelverteidiger Iliria, in der Liga bisher noch ohne Niederlage und klarer Leader, triff auf den FC Trimbach. In der vorangegangenen Runde beendeten die Stadt-Solothurner die Cup-Träume des 3.-Liga-Tabellenführers Deitingen (4:1). Der FC Trimbach kommt nach dem Abstieg in der 3. Liga noch nicht wirklich auf Touren, belegt mit 15 Punkten aus 15 Spielen nur den sechsten Platz.


Unter den letzten Acht werden definitiv auch zwei Unterklassige stehen. Der Viertligist Kappel bekam den Drittligisten Italgrenchen zugelost und Selzach spielt gegen Riedholz. Letztere trafen vor einem Monat in der 3. Liga aufeinander; Selzach gewann mit 4:3.

Unbedingt in die nächste Runde will der FC Subingen. Schliesslich findet der Cupfinal zu Hause statt. Nach dem 4:1-Sieg gegen Leuzigen ist der FC Zuchwil (3. Liga) die nächste Hürde des Cupsiegers von 2010 und 2014.

Autor

Raphael Wermelinger

Raphael Wermelinger

Meistgesehen

Artboard 1