«Do or die» lautete das Motto an der Coop Beachtour. Im Hauptfeld der höchsten nationalen Turnierserie wurden die Spiele des Loser-Brackets absolviert. Das bedeutet, dass die Mannschaften im Turnierverlauf bereits eine Partie verloren hatten und somit bei einer weiteren Niederlage ausscheiden.

Bei den Männern mussten sich die Brüder Andy und Roman Sutter aus Kleindöttingen, sowie die Zürcher Christian Busin und Raffael Bühler als erste Teams aus dem Titelkampf verabschieden. «Nach dem dritten Platz im vergangenen Jahr wäre ich natürlich gerne länger im Turniergeschehen geblieben. Es macht unheimlich viel Spass, vor so einer Kulisse wie in Olten zu spielen», sagte Christian Busin nach der Niederlage gegen das Duo Fabio Berta/Roninho Ferramenta.

Der ehemalige Swiss Volley-Kaderathlet Berta und sein brasilianischer Partner Ferramenta stehen durch den verletzungsbedingten Ausfall des Duos Nico Beeler/Alexei Strasser somit direkt im Halbfinal.

Beeler, der das Turnier letztes Jahr in Olten gewinnen konnte, zog sich am Freitagabend beim Spiel gegen die Neuseeländer Sam O’Dea/Michael Watson einen Bänderriss zu und fällt voraussichtlich sechs Wochen aus. Somit muss er unglücklicherweise auf die Teilnahme an den European Games in Baku (Aze) verzichten, der Start am internationalen Turnier in Gstaad anfangs Juli ist noch unsicher.

«Für die Übergangsphase sind wir momentan verschiedene Optionen am Prüfen», sagt Alexei Strasser. Im Halbfinal treffen O’Dea/Watson nun auf Jonas Stadelmann/David Sturzenegger, welche ihre heutigen Partien gewinnen konnten.

Bei den Frauen konnte sich das eingeladene Gastteam Anni Schumacher/Sandra Seyfferth (De) in Extremnis vor einem frühen Turnier-Aus retten. Gegen die Brasilianerinnen Vanessa Bieli Jorge/Amélia Moreira wehrten sie mehrere Matchbälle ab und nutzten ihrerseits gleich den ersten Matchball zum Sieg.

Im Halbfinal revanchierten sich Schumacher/Seyfferth bei Muriel Grässli/Taryn Sciarini für die Niederlage in der ersten Runde. Dank eines 2:0-Siegs stehen sie im Final. Für eine grosse Überraschung sorgten Ines Egger und Sarah Leemann: Sie besiegten die Titelverteidigerinnen Nina Betschart/Nicole Eiholzer in einem umkämpften Spiel und ziehen somit zum ersten Mal in das Finale der Coop Beachtour ein.

Der Finaltag am Sonntag beginnt um 11.30 Uhr mit den Halbfinals der Männer. Das Finalspiel der Frauen findet um 15.30 Uhr statt, dasjenige der Männer um 17.00 Uhr.