Kunstturnen

Timi Bühlmann ist Schweizer Meister: Der Nachwuchsturner triumphiert in Zuchwil

Timi Bühlmann vom Leistungszentrum Solothurn gewann im P4.

Timi Bühlmann vom Leistungszentrum Solothurn gewann im P4.

Der im Kanton Solothurn trainierende Timi Bühlmann sichert sich in Programm 4 den Sieg. Derweil ist Silas Fricker der erfolgreichste Solothurner an den Junioren-Schweizer-Meisterschafen in Zuchwil. Der Kunstturner erlangt eine Silbermedaille und drei Diplome in Programm 5, doch nicht nur er kann den Kanton Solothurn würdig vertreten.

Der überragende Nachwuchsturner an der Junioren-SM in Zuchwil war Ian Raubal. Der Zürcher gewann den Titel im Programm 6 und holte drei weitere Medaillen in den Gerätefinals. Silas Fricker vom Leistungszentrum Solothurn war der erfolgreichste Regionale mit einer Silbermedaille und drei Diplomen im Programm 5.

Mit seinem konstanten Auftritt erreichte der Biberister den siebten Platz im Mehrkampf. Fricker qualifizierte sich für vier Gerätefinals der jeweils besten sechs Turner, was seine gute Leistung unterstreicht. Den erfolgreichsten Final bestritt er am Barren.

Dank einer fehlerfreien Übung gewann er die Silbermedaille. Der ein Jahr ältere Aargauer Matteo Giubellini gewann das Duell knapp. Zu seiner Medaille kamen für Silas Fricker am Pferd, an den Ringen und am Reck jeweils ein Diplom dazu.

Knappe Entscheidung

Im Programm 1, welches den Auftakt zu den Nachwuchs-Schweizer-Meisterschaften bildete, sorgte Andrin Erdin (TV Wolfwil) für das beste Solothurner Resultat. Für seinen achten Rang wurde er mit einem Diplom ausgezeichnet.

Am Pferdpauschen und an den Ringen liess Erdin gegenüber den Medaillengewinnern ein paar Punkte zu viel liegen, weshalb ihm eine bessere Rangierung verwehrt blieb. Der oberste Platz auf dem Treppchen im Programm 4 ging an den in Solothurn trainierenden Timi Bühlmann vom TV Ebikon.

Die Entscheidung fiel äusserst knapp aus. Der zweitplatzierte Colin Schmid vom TV Niederglatt hatte dieselbe Punktzahl wie Bühlmann. Er musste sich dennoch geschlagen geben, da in so einem Fall derjenige gewinnt, der mehr Punkte aus den fünf besten Noten erhielt.

Zweiter Platz in der Teamwertung

Bühlmann machte es spannend, weil er bei der Zusatzübung am Pferdpauschen zwei Punkte verlor. Das Solothurner Team im P4 wurde durch Janik Mann (STV Langendorf, 8. Rang) und Justin Freiburghaus (TV Wolfwil, 11. Rang) ergänzt.

Zusammen erreichten sie den zweiten Platz in der Teamwertung. Mann wurde für seine Leistungen im Mehrkampf mit einem Diplom ausgezeichnet. Für ein weiteres Solothurner Diplom sorgte Jan Guggisberg vom TV Inkwil.

Er belegte den siebten Schlussrang im Programm 2. Gemeinsam mit Roman Tosato (TV Subingen, 12. Rang) und Luan Mann (STV Langendorf, 18. Rang) reichte es zu Platz vier in der Teamwertung. Im Programm 6 belegte Alessandro Signoroni vom TV Bellach den 19. Platz. Noah Bitterli vom TV Oberbuchsiten verletzte sich unmittelbar vor den Schweizer Meisterschaften und musste auf den Start verzichten. (PD)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1