Testspiel
Dezimierter EHCO gewinnt in Arosa nach Anlaufschwierigkeiten klar

Der EHC Olten schliesst sein Kurz-Trainingslager mit einem 5:1-Sieg gegen den gastgebenden EHC Arosa ab. Dies trotz krankheits- und schonungsbedingten Absenzen in der Mannschaft.

Marcel Kuchta
Drucken
Teilen
Dürfte in der kommenden Woche einen Vertrag beim EHCO unterschreiben: Adam Hasani.

Dürfte in der kommenden Woche einen Vertrag beim EHCO unterschreiben: Adam Hasani.

Urs Lindt / freshfocus

Am Ende fiel das Resultat dann doch noch standesgemäss aus. 5:1 gewann der EHC Olten das Testspiel beim MySports-Ligisten EHC Arosa. Nach frühem Rückstand - bereits nach 43 Sekunden gingen die Bündner im Powerplay in Führung - dauerte es bis kurz vor Spielmitte, ehe Silvan Wyss der Ausgleich gelang. Lhotak brachte die Oltner noch vor dem Ende des zweiten Drittels in Führung, ehe Oehen, Fuhrer und Schwab im dritten Durchgang eine deutlichere Distanz schufen.

Ein Spiel im Zeichen der Experimente

Das Spiel stand mehrheitlich im Zeichen der Experimente für das Team von Headcoach Lars Leuenberger. Seinen ersten Einsatz in der neuen Saison hatte Stan Horansky, der sich zuletzt wegen einer Muskelverletzung hatte schonen müssen. Schonung war dafür bei Dion Knelsen und Garry Nunn angesagt. Die beiden EHCO-Kanadier erhielten für das Spiel in Arosa frei. Unfreiwillig draussen bleiben mussten indes gleich drei Oltner Verteidiger. Joel Scheidegger, Florian Schmuckli und Cédric Maurer fehlten krankheitsbedingt wegen einer Magen-Darm-Grippe.

Silvan Wyss durfte deshalb in der Defensive ran - und fiel dabei nicht ab gegenüber dem Stammpersonal. Vorne wurden die Reihen ebenso wild durcheinandergewirbelt. Und es durften sich Akteure im Powerplay versuchen, die dort sonst nicht zum Handkuss kommen.

Nach einem freien Wochenende werden die Oltner am Montag in die vorletzte Vorbereitungswoche steigen. Es stehen noch zwei Testspiele auf dem Programm: Am Dienstag kommt der EHC Kloten ins Kleinholz, am Freitag treten die Oltner zur letzten Probe in Sierre an. Eine Woche später, am 10. September, erfolgt der Saisonstart in Zug gegen die Academy.

Hasani dürfte die Saison beim EHCO bestreiten

Nächste Woche dürfte sich auch die Personalie Adam Hasani endgültig entscheiden. Es sieht schwer danach aus, als ob der Flügel die kommende Saison in den Farben des EHCO bestreiten wird. Die Ausfälle in Arosa haben gezeigt, wie schnell die Personaldecke dünn werden kann. Auch darum wird Sportchef Marc Grieder weiterhin die Augen offen halten punkto Mittelstürmer.

Telegramm

EHC Arosa - EHC Olten 1:5 (1:0, 0:2, 0:3)

Sportzentrum. - 260 Zuschauer. - SR: Castelli/Unterfinger. - Tore: 1. (0:43) Tschudi (Gyger, Carevic; Ausschluss Antonietti) 1:0. 29. Wyss (Antonietti, Muller) 1:1. 39. Lhotak (Heughebaert) 1:2. 49. Oehen (Weder, Hasani; Ausschluss Zryd) 1:3. 58. Fuhrer (Heughebaert) 1:4. 60. (59:40) Schwab (Portmann) 1:5. - Strafen:6-mal 2 Minuten gegen Arosa. 5-mal 2 Minuten gegen Olten.

Olten: Matthys; Antonietti, Wyss; Gurtner, Lüthi; Heughebaert, Nater; Hüsler, Weder, Horansky; Hasani, Fuhrer, Lhotak; Mosimann, Schwab, Muller; Oehen, Portmann.

Bemerkungen: Olten ohne Knelsen, Nunn (beide geschont), Scheidegger, Schmuckli, Maurer (alle krank) und Weisskopf (rekonvaleszent).

Aktuelle Nachrichten