Beachvolleyball

Teams aus der ganzen Welt kämpfen um den Turniersieg

Um 14 Uhr gings gestern los auf der Kirchgasse im Stadtzentrum von Olten. Das Beachvolleyball-Turnier dauert bis Sonntag.

Um 14 Uhr gings gestern los auf der Kirchgasse im Stadtzentrum von Olten. Das Beachvolleyball-Turnier dauert bis Sonntag.

Am Donnerstag startete auf der Kirchgasse in Olten das vierte von sieben Turnieren der Coop Beachtour 2017, die zum neunten Mal in der Dreitannenstadt Halt macht. Die Finals finden am Sonntag statt.

Bereits zum neunten Mal bildet Olten eine von insgesamt sieben Stationen der Coop Beachtour. In Zürich, Genf und Locarno hat die Tour schon gestoppt. Nach Olten ist Ende Juli Basel an der Reihe. Neben Schweizer Top-Teams kämpfen Profi-Beachvolleyball-Teams aus der ganzen Welt währen vier Tagen um den Turniersieg im Zentrum der Dreitannenstadt.

Den Auftakt machten am Donnerstag die Frauen. Leslie Betz (Gossau) und Saskia Seghers (Basel) besiegten im Startspiel das Duo Guerra/Meyer in zwei Sätzen mit 21:18, 21:19. Klarer nach Punkten verlief das zweite Spiel der Frauen. Die Bernerin Muriel Grässli und Taryn Sciarini aus Muriaux setzten sich gegen die US-Amerikanerinnen Davis und Scarbrough mit 21:14 und 21:18 durch. Am Abend griff ein weiteres Schweizer Duo, bestehend aus Elena Steinemann (Frauenfeld) und Laura Caluori (Uzwil), ins Turniergeschehen ein.

Bei den Männern lautete die erste Affiche Kovatsch/Kissling gegen Hagenbuch/Métral. Mats Kovatsch und Jonas Kissling gewannen das Schweizer Duell mit 21:19 und 21:16. Am Abend standen Sébastien Chevallier und Alexei Strasser im Einsatz. Den Abschluss des ersten Tages bestritten die beiden Schweizer Teams Luca Müller (Menziken)/Fabio Berta (Bern) im Duell mit Jonas Stadelmann (Zürich)/Philip Gabathuler (Bern).

Der zweite Turniertag beginnt um 16 Uhr mit dem ersten Einsatz des Schweizer Teams um Zoé Vergé-Dépré (Bern) und Nicole Eiholzer aus Steinhausen. Das letzte Spiel am Freitag ist um 21 Uhr. Anschliessend findet um 21.45 Uhr der Final des Plauschturniers statt. Am Samstag gehts um 11 Uhr wieder los, letztes Spiel um 21 Uhr. 11 Uhr ist auch die Startzeit am Sonntag. Die Finals sind auf 15.30 (Frauen) und 17 Uhr (Männer) angesetzt.

Autor

Raphael Wermelinger

Raphael Wermelinger

Meistgesehen

Artboard 1