An der Luxemburger Rundfahrt Flèche du Sud (Kategorie Continental 2.2) eroberte Dylan Page vom Team Roth-Skoda im Sprint der 2. Etappe den ausgezeichneten dritten
Rang. Damit durfte der erst 21-jährige Waadtländer erstmals in seiner noch jungen Karriere in einem Profi-Rennen auf europäischen Niveau das Podest besteigen. Im Gesamtklassement nach Punkten belegte Dylan Page den 8. Schlussrang, gefolgt von Alberto Cecchin auf dem 9. Rang.

Dritter Platz für Andrea Vaccher

Auch bei der Tour Rhône-Alpes Isère (Continental 2.2) gab es eine Ehrenmeldung für das Team Roth-Skoda: Andrea Vaccher klassierte sich im Sprint einer Fünfergruppe als Dritter der zweiten Etappe. Andrea Pasqualon wurde sechster und schloss die Rundfahrt auf dem fünften Rang im Punkteklassement ab.

Erstmals ein Fahrer unter den besten 100

Mit den Erfolgen der letzten Wochen ist das Team Roth-Skoda weitere acht Plätze vorgerückt und belegt nun als Neuling in der Continental-Klasse bereits Rang 47
unter den 110 an der Europe Tour beteiligten Teams. Andrea Pasqualon hat sich persönlich nicht weniger als 92 Plätze vorgearbeitet und ist nun exakt die Nummer 100 in diesem UCI-Klassement.