Tennis
Tamara Arnold überzeugt – und wird erst im Viertelfinal gestoppt

Bis zu Beginn dieser Woche bedeutete für Tamara Arnold (ITF 216) das Erreichen der zweiten Runde bei einem internationalen Juniorenturnier der zweiten Kategorie oder höher jeweils Endstation. Das änderte sich in dieser Woche.

Fabio Baranzini
Drucken
Teilen
Tamara Arnold erreichte in Thailand erstmals den Viertelfinal

Tamara Arnold erreichte in Thailand erstmals den Viertelfinal

Fabio Baranzini

Bei einem Grad-1-Turnier in Thailand vermochte die 16-jährige Kappelerin zu überzeugen und schaffte es als ungesetzte Spielerin bis in die Viertelfinals. Dabei bezwang sie in der zweiten Runde unter anderem die chinesische Turniernummer fünf Yanni Liu (ITF 96) in zwei Sätzen. Im Viertelfinal war dann aber die an Nummer zwei gesetzte Inderin Pranjala Yadlapalli (ITF 74) eine Nummer zu gross und Arnold musste sich mit 3:6, 3:6 geschlagen geben.

Trotzdem darf Tamara Arnold mit ihren Leistungen in Thailand zufrieden sein. Dank der Viertelfinal-Qualifkation im Einzel und dem Erreichen der Halbfinals im Doppel wird sie in der Junioren Weltrangliste einen Sprung nach vorne in die Region von Rang 150 machen und damit so gut klassiert sein, wie noch nie zuvor in ihrer Karriere. (fba)

Aktuelle Nachrichten