2. Liga inter
Subingen verliert in einem schwachen Derby gegen Olten

Der FC Subingen verpasste es, den Punkt vom letzten Wochenende zu bestätigen und verlor in einem schwachen Spiel gegen Kantonsrivale Olten nicht unverdient 0:1.

Drucken
Teilen
Nach der Niederlage gegen Olten steht für den FC Subingen nun am nächsten Wochenende auswärts die Partie gegen den FC Kilchberg-Rüschlikon an.

Nach der Niederlage gegen Olten steht für den FC Subingen nun am nächsten Wochenende auswärts die Partie gegen den FC Kilchberg-Rüschlikon an.

Remo Fröhlicher

Auf einem schwer bespielbaren unebenen Terrain und mit einer kräftigen Bise war es für beide Solothurner Teams sehr schwer, ins Spiel zu kommen. So sah man während den ganzen 90 Minuten kaum zusammenhängende Spielzüge und so war es auch nicht erstaunlich, dass die Entscheidung in der 22. Minute nach einem glücklichen Schuss Torhüter Schwaller überraschte.

Subingen tat sich nach dem Rückstand schwer, die Gäste unter Druck zu setzen. Immer wieder konnte die kompakt stehende Abwehr Oltens die Angriffe abwehren. Olten seinerseits wartete geschickt auf die Fehler Subingens und versuchte so sein Glück um den Vorsprung auszudehnen.

Revanche von Olten

Nach dem Wechsel hatte man den Eindruck, dass Subingen mehr vom Spiel hatte, aber es gab ausser etlichen Standards, welche allsamt von Husi geklärt werden konnten, kaum nennenswerte Aktionen. Die beste Chance hatte Olten in der Nachspielzeit, als ein Spieler alleine vor Torhüter Schwaller knapp an der linken Ecke vorbeischoss.

So endete das Derby nicht unverdient mit dem Sieg für Olten, das sich somit gegen den schmeichelhaften Punktgewinn Subingens in der Vorrunde revanchierte. Für Subingen gilt es nun am nächsten Wochenende auswärts gegen den FC Kilchberg-Rüschlikon wieder auf die Siegesstrasse zurückzufinden. Dabei benötigt es allerdings eine weitaus bessere Leistung.

Matchtelegramm

FC Subingen - FC Olten 0:1 (0:1)

250 Zuschauer. – Tor: 22. Canik 0:1

FC Subingen: Schwaller; Brunner (70. Andrijasevic), Linder, Wiedmann, Röthlisberger, Kummer, Sasso, Büttler, Müller, Gloor (59. Winistörfer), Prenaj (42. Koch).

FC Olten: Husi, Hügli, Browne, Iandiorio, Golob, Mirarchi, Silshani, Schifferle, Gerardi (82. Fazari), Simic (89. Krasniqi), Canik.

Bemerkungen: Subingen ohne Grossenbacher, Kocher (verletzt), Gasche Florian (Militär) und Bracher Tim (Ausland). – Verwarnungen: 26. Canik, 46. Hügli, 55. Wiedmann, 65. Iandiorio, 79. Sasso, 85. Andrijasevic, 88. Ausschluss Canik, 90, Husi.