Handball NLB
Starke Mannschaftsleistung des TV Solothurn bringt den Auswärtssieg

Die Solothurner NLB-Handballer zeigen nach der schwachen Leistung gegen Baden am 11.03.2017 auswärts in Birsfelden die erhoffte Reaktion und gewinnen mit 26:19. Erfreulich war vor allem, dass die Solothurner Abwehr im Zusammenspiel mit dem Torhüter zu gewohnter Stärke zurückgefunden hat.

Alain Blaser
Drucken
Teilen
Die Solothurner NLB-Handballer zeigen nach der schwachen Leistung gegen Baden auswärts in Birsfelden die erhoffte Reaktion und gewinnen mit 26:19.

Die Solothurner NLB-Handballer zeigen nach der schwachen Leistung gegen Baden auswärts in Birsfelden die erhoffte Reaktion und gewinnen mit 26:19.

Hans Peter Schlaefli

Die Ambassadoren agierten zu Beginn der Partie sehr fehlerhaft. Nach den zuletzt schwachen Leistungen in den vergangenen Spielen war die Mannschaft sichtlich angespannt.

So war es keine Überraschung, dass die TVSler bis in die 9. Minute einem 2:4 Rückstand hinterherlaufen mussten. Danach legten die Gäste die Nervosität ab und spielten fortan frei auf. Die Abwehr gewann sichtlich an Stabilität und Torhüter Dukanovic konnte gleich mehrere Bälle des Gegners entschärfen. Im Angriff übernahmen Marco Kurth und Tom Althaus viel Verantwortung und erzielten mehrere sehenswerte Treffer. Zur Pause lagen die Solothurner mit 14:11 in Führung.

Sensationeller Dukanovic

Die Solothurner Abwehr arbeitete in der 2. Halbzeit sehr solide und engagiert, hinten zeigte der Schlussmann Dukanovic eine schlicht sensationelle Leistung. Er parierte gleich reihenweise die Würfe der Gegner und hielt dazu noch nicht weniger als 5 Strafwürfe. Die Solothurner Handballer bauten ihre Führung Tor für Tor aus und gewannen schlussendlich deutlich mit 26:19. Mit den gewonnen zwei Punkten ist man weiterhin im Kampf um einen absoluten Spitzenplatz in der NLB vorne dabei.

Telegramm

TV Birsfelden - SG TV Solothurn 19:26

Birsfelden Sporthalle. – 100 Zuschauer – SR: Joss Bertin, Quardani Adel

TV Birsfelden: Braun (38%), Tränkner (54%), Kühner; Thomsen (25, Spänhauer (2), Sala, Butt, Galvagno, Reichmuth (2), Jutzeler (1), Mikula (2/2), Ryhiner (1/1), Sebele (5), Adamcic (1).

SG TV Solothurn: Dukanovic (54%), Diethelm (50%); Beer, Wassmer (1), Zimmermann (2), Kurth (8/2), Althaus (7), Melcher, Strahm (2), Blaser, Lüthi (2), Moggi (2), Tatarinoff (2).

Birsfelden unter anderem ohne Morf, Oberli, Buob und Müller.

Aktuelle Nachrichten