Kanada
Solothurnerin Nathalie Schneitter wird Weltmeisterin im E-Mountainbike

Nathalie Schneitter entscheidet die erste E-Mountainbike-WM überhaupt für sich.

Merken
Drucken
Teilen
Mit 18 wurde sie Junioren-Weltmeisterin im Cross Country. 15 Jahre später gewinnt Nathalie Schneitter ihren zweiten WM-Titel.
3 Bilder
Nathalie Schneitter gewinnt E-Mountainbike-WM in Kanada
Mit ihr auf dem Podest: Maghalie Rochette und Anneke Beerten

Mit 18 wurde sie Junioren-Weltmeisterin im Cross Country. 15 Jahre später gewinnt Nathalie Schneitter ihren zweiten WM-Titel.

MicheleMondini.com;zvg;

Die 33-Jährige absolviert die Stecke an der Premieren-WM im kanadischen Mont-Sainte-Anne in 1:11:38. Als Zweite fährt die Kanadierin Maghalie Rochette mit 5 Sekunden Rückstand ins Ziel, gefolgt von der Niederländerin Anneke Beerten (+3:31).

Mit Alba Wunderlin fährt eine zweite Schweizerin in die Top 10.

Maghalie Rochette holte sich gleich zu Beginn des Rennens einen kleinen Vorsprung. Nathalie Schneitter blieb stets in ihrem Windschatten. In der zweiten Hälfte der vierten und letzten Runde gab sie dann Gas und überholte Rochette.

2016 hatte Nathalie Schneitter ihre Karriere als Mountainbike-Fahrerin beendet – und meldet sich nun eindrücklich auf dem E-MTB zurück. (ldu)