Synchronschwimmen

Solothurner starten erfolgreich in die neue Kür-Wettkampfsaison

Die Solothurnerinnen Synchronschwimmerinnen hatten ein erfolgreiches Wochenende und wurden 6-fache Regionalmeisterinnen.

Die Solothurnerinnen Synchronschwimmerinnen hatten ein erfolgreiches Wochenende und wurden 6-fache Regionalmeisterinnen.

Am 14./15. März wurde in Bern die 37. Regionalmeisterschaften Zentralschweiz-West durchgeführt. Dabei gehörten die Teilnehmerinnen aus Solothurn zu den grossen Gewinnerinnen. Sie holten sich insgesamt sechs Gold- sowie drei Silbermedaillen.

Die Regionalmeisterschaft ist der einzige Wettkampf, an welchem der ganze Club startet. Die weiteren Wettkämpfe werden sonst nur von einem oder zwei Teams besucht. So ist auch die Stimmung an der Regio eine ganz spezielle. Keine Kür von einem Clubmitglied wird verpasst. Wenn man selber keinen Einsatz hat, hilft man bei den Vorbereitungen oder drückt die Daumen für die anderen. So werden die Kleinen von den Grossen angefeuert und umgekehrt natürlich genauso.

In der Kategorie Elite konnten die Solothurnerinnen im Teamwettkampf den Regionalmeistertitel verteidigen. Dieses Jahr dominierten sie auch in den Kategorien Solo und Duett. Dreifache Regionalmeisterin 2015 ist Flavia Rumasuglia. Sie erreichte im Team, im Solo und zusammen mit Manuela Rihm im Duett den ersten Platz. Silber gab es für das Duett Christine Fluri und Lea Kreis. Annika Dunkel und Elena Frei verpassten knapp Bronze und wurden Vierte.

Das B-Team hat in der Kategorie Junioren in der Kür und Pflicht den 2. Platz erreicht, wie letztes Jahr unterlagen sie nur den Schwimmerinnen vom SY Bern. Alisia von Büren wurde im Solo ebenfalls Zweite.

In der Kategorie Nachwuchs holte sich das C-Team zum ersten Mal im Teamwettkampf den Regionalmeistertitel. Ein Debüt als Soloschwimmerin hatte Anna Tary und überzeugte in Pflicht und Kür alle Richter und ist somit zweifache Regionalmeisterin.

Unsere Jüngsten in der Kategorie Novizen konnte leider keine Medaille ergattern. In der Kür haben sie den dritten Rang erreicht, aber die Pflichtresultate werden dazu gezählt und diese reichten nicht für den Dritten Platz.

Meistgesehen

Artboard 1