In der letzten Runde benötigte Solothurn zum Aufstieg noch ein 4:4-Unentschieden. Die Gäste aus Riehen verteilten keine Geschenke und es dauerte über sechs Stunden, bis die letzte Partie beendet und der noch notwendige Mannschaftspunkt erzielt war.

Einzelresultate: L. Muheim - Werner ½-½, Ovseyevych – Metz 1-0, Schwägli – Seitz ½-½, Flückiger – Herbrechtsmeier 0-1, Habibi – Rüfenacht ½-½, S. Muheim – Pérez ½-½, Fischer – Schwierskott 1-0, Schenker – Ditzler 0-1.