Nebst Oertly werden auch Martin Fuchs (18) aus Bietenholz und Jessy Putallaz (22) aus Versoix zu ihrem Debüt kommen. Zusammen mit dem erprobten Mannschaftsleader und Team-Europameister Steve Guerdat werden die vier Teamreiter vor dem CSIO St. Gallen (2. bis 5. Juni) versuchen, den vierten Rang im Zwischenklassement der zweithöchsten Liga zu verteidigen oder eventuell gar zu verbessern.

Überrraschend ist die Nomination des Solothurners Marc Oertly. Der Tierarzt figuriert in keinem Kader, hat aber mit Tamira letzte Saison beim CSI in Geesteren (Ho) und in diesem Jahr mit GP-Klassierungen in Amriswil und Uster auf sich aufmerksamen gemacht.

Nach den Nationenpreisen in Linz und Kopenhagen führen Spanien und Italien gemeinsam mit 21 Punkten vor Brasilien (18) und der Schweiz (17,5). Der Sieger der Promotional Tor steigt direkt in die Top League auf, aus der die Schweiz im letzten Jahr abgestiegen ist. Die Equipen auf den Rängen zwei, drei und vier werden Ende September in Barcelona den verbleibenden zweiten Aufstiegsplatz zur Spitzenliga in einem Nationenpreis in zwei Umgängen ausreiten. (rsn)