Aufgrund einer Terminkollision musste der traditionelle Freundschaftsmatch der Ostschweizer, Solothurner und Aargauer Luftgewehrschützen auf einen Sonntagmorgen verlegt werden. Dies führte vor allem bei den Ostschweizern zu zahlreichen Absenzen. Aber auch der Aargau trat nicht in Bestbesetzung an. Die Solothurner nützten dies zu einer Machtdemonstration. Spitzenschützin Sina Jeger zielte über alle 60 Schüsse hinweg präzise. Die 20-jährige Meltingerin distanzierte mit starken 618,8 Punkten Fabio Sciuto von den Luftgewehrschützen Olten. Nochmals 3,1 Zähler zurück folgt die beste Aargauerin, die Badenerin Sibylle Basler.

Erneuter Sieg für Joana Brudermann

Den U21-Wettkampf auf der Schiessanlage im Untergeschoss des Badener Fussballstadions Esp beherrschte Joana Brudermann. Die Solothurnerin hatte diesen Freundschaftsmatch schon im letzten Jahr in Olten gewonnen. Diesmal schoss sie einen respektablen Vorsprung von 9,0 Punkten auf ihren Kantonalkollegen Mirco Reinhard heraus.

Wettkampfleiter Robert Wüest bedankte sich bei den 33 Schützinnen und Schützen für den reibungslos verlaufenen Wettkampf und verwies auf die nächstjährige Austragung am 17. Dezember in Wil SG.