1.Liga

Solothurn verdient sich auswärts einen Punkt gegen Serrières

Das Trikot vom FC Solothurn hat Marc Du Buisson (l.) seit dieser Saison gegen das des FC Grenchen eingetauscht. Marcel Bieri

Das Trikot vom FC Solothurn hat Marc Du Buisson (l.) seit dieser Saison gegen das des FC Grenchen eingetauscht. Marcel Bieri

Trotz Eigenfehler kann sich der FC Solothurn in der ersten Liga gegen die heimischen Romands einen Punkt sichern und entfernt sich so weiter vom unteren Strich. Marc Du Buissons Tor in der Nachspielzeit sorgte für den Ausgleich.

Tittons Penaltytreffer zum 2:1 in der 69. Minute löste bei Solothurn eine spektakuläre Aufholjagd aus, die in der vierten Nachspielminute durch Du Buissons Ausgleich belohnt wurde. «Dieser Punkt ist hoch verdient, denn wir haben bis zur letzten Sekunde nicht aufgegeben», freute sich Gästetrainer Roland Hasler. Im Kampf gegen den Abstieg machten es sich die Ambassadoren erneut selbst nicht leicht. Nach einer missglückten Rückgabe Dall’Agnols zu Molina schlug Tobias Meier auf Barts Eckstoss neben den Ball. Greub erbte zum 1:0. Auch dem zweiten Torerfolg der Romands ging ein Eigenfehler voraus. Eine Minute zuvor eingewechselt, spielte Amadio nach Lüthis Ballverlust den zentral postierten Coehlo an – 2:0. «Jeder Fehler von uns rächt sich, doch müssen wir dies akzeptieren, wenn wir auf eigene junge Spieler setzen», sagte Hasler.

Dass die Deutschschweizer nicht resignierten, erzeigen die Auswechslungen. In der 64. Minute ersetzte Stadelmann Tobias Meier. Damit begannen die Besucher, kontinuierlich ihre Offensive zu stärken. Dieser Strategiewechsel zeitigte in der 68. Minute erste Früchte: Bart konnte Veronica nur regelwidrig im Strafraum stoppen und der Italo-Brasilianer Titton stellte mit seinem ersten Wettkampftor die Weichen um. Die Druckverstärkung wurde fort gesetzt. Fleury ersetzte Debütant Hunziker und Mbemba Büchli. Vor dem verdienten Ausgleich jedoch hatte Molina gegen Tortella und Greub zu klären, ehe der links aufgerückte Du Buisson die Vorarbeit Haslers und Stadelmanns, die Mbemba verpasste, zum Punktgewinn abschloss.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1