Eishockey
Skandal-Transparent: EHC Olten erhält eine milde Strafe

Der Hockey-Verband hat den EHC Olten wegen des Skandal-Transparents im Spiel gegen Langenthal mit 1500 Franken gebüsst.

Drucken
Teilen

Der EHCO bestätigte eine Meldung von Tele M1 und spricht selber von einer milden Strafe.

Laut Dominik Walser, Leiter Spielbetrieb, sei es strafmildernd angesehen worden, dass der Club rasch mit dem Verband Kontakt aufgenommen habe. Positiv ausgewirkt habe sich auch, dass rasch Massnahmen ergriffen worden seien

«Die Busse wird vollumfänglich auf die beiden Herren abgewälzt», so Walser gegenüber TeleM1.

Die 16- und 20-jährigen wurden zuvor vom Verband bereits mit mehrjährigen Stadionverboten bestraft.

Aktuelle Nachrichten