Andreas Kissling erreichte dabei 286 Punkte vor Fallet Elmar (Müstair). Am Start waren in dieser Kategorie 137 Teilnehmer.

In der Kategorie 300 m Ordonnanzgewehre klassierte sich im hervorragenden 6. Rang  der 1421 Teilnehmer Hodel Hans (Hägendorf) mit 282 Punkten und verlor damit nur 5 Punkte auf den Sieger.

Als bester Solothurner erreichte Martin Zaugg (Kestenholz) in der Kat. 300 m Sportgewehre den 21. Rang mit 279 Punkten.

Silber und Bronze am Ständematch

Mit einer sehr erfolgreichen Bilanz beendeten die Solothurner Teams den Eidg. Ständewettkampf. 2 x Silber und  1 x Bronce sowie weitere gute Klassierungen dokumentieren, dass sie sich gut vorbereitet hatten und dann auch Wettkampfstärke zeigen konnten.

Mit der Pistole 50m bildeten Markus Abt, Kazim Yücel und Matthias Saladin das Solothurner Team. Mit ihren sehr ausgeglichenen Leistungen konnten sie zwar den St. Gallern nichts entgegenhalten, jedoch sicherten sie sich deutlich den 2. Rang und gewannen damit die Silbermedaille. Ihre Einzelresultate waren: Markus Abt 526 Pkt., Kazim Yücel 525 Pkt. und Matthais Saladin 521 Punkte. Dies ergab ein Total von 1572 Punkte, was zwar einen Rückstand von 25 Punkten auf St. Gallen bedeutete, jedoch auch einen Vorsprung von 27 Punkten auf das Zürcher-Team. Damit war den Solothurner ein erfolgreicher Start zu den zahlreichen Disziplinen des Eidg. Ständematches geglückt.

Im B-Match Pistole 50m waren die Punktedifferenzen der Zwischenrangliste sehr klein und so war auch der 3. Rang der Solothurner nach der Halbzeit noch lange keine Garantie auf einen Medaillengewinn. Vor allem auch deshalb, da nun der schwierigere Teil mit dem Schnellfeuer noch auf dem Programm stand. Das Team bestand aus den beiden routinierten Schützen Andreas Kissling (560) und Erich Hänggi (549) sowie Irène
Saner (541), welche erstmals an einem Ständewettkampf teilnahm. Trotzdem weder Erich noch Irène mit ihren Leistungen ganz zufrieden waren und Andreas wegen einer Ladestörung nachschiessen musste, verteidigte das Trio ihren dritten Zwischenrang hinter Graubünden und Bern und gewann damit die Broncemedaille mit einem Rückstand von 7 Punkten auf das Siegerteam.

Im allerletzten Wettkampf sicherte sich das Junioren-Team Gewehr 50m im Liegendmatch nach einem sehr spannenden Wettkampf die Silbermedaille. Mit einem Total von 1716 Punkten wurden sie nur von den Bernern um 3 Punkte geschlagen und klassierten sich mit einem Punkt Vorsprung auf Baselland auf dem hervorragenden 2. Rang. Das Silber-Team bildeten: Marina Bösiger (581 Pkt.), Joel Lehmann (570 Pkt.) und Michael Haefeli (565 Pkt.).

Mit dem Gewinn dieser Silbermedaille beendeten die Solothurner TeilnehmerInnen des Eidg. Ständematch einen erfolgreichen Wettkampf, welcher sehr stark auch von den windigen Verhältnissen geprägt war. Mit drei Podestplätzen und weiteren guten Klassierungen konnten Schützeninnen, Schützen und Trainer nach intensiven Vorbereitungen nun im Wallis den Lohn für ihre Arbeiten entgegennehmen.

Dass dabei nicht immer alles so kommt, wie gedacht, ist beim Einsatz von so vielen Schützinnen und Schützen kaum auszuschliessen. Die Belastung war für alle Teilnehmenden gross und die Windverhältnisse inkl. der Böen verunsicherten einige bzw. zeigten auch, dass im Bereich G-300m Schützen mit dem Sturmgewehr 90 kaum Chancen hatten, ihre gewohnten Resultate zu erzielen.