1. Liga
Siegesserie fortgesetzt: Dreimal Chatton, einmal Veronica – immer auf Arifi

Solothurn setzte seinen eindrücklichen Lauf in Langenthal mit dem 16. Wettbewerbs-übergreifenden Sieg beeindruckend fort. Die Truppe von Dariusz Skrzypczak führt die Tabelle weiterhin ungeschlagen elf Punkte vor dem in der Meisterschaft ebenfalls noch nie bezwungenen Münsingen, gegen das die Solothurner beim 1:1 am 21. Oktober 2017 die einzigen beiden Punkte abgeben musste, an.

Pius Rüegger
Drucken
Teilen
Der FC Solothurn bleibt ungeschlagen

Der FC Solothurn bleibt ungeschlagen

Jürg Naegeli

Die trotz eisiger Kälte spektakuläre zweite Halbzeit mit sechs Toren prägten Dreifachtorschütze Chatton und Veronica mit seinem herrlichen Kopfballtreffer zum 2:3 zusammen mit Arifi. Der 21-jährige Mittelfeldpuncher war an allen vier Toren als Assistent beteiligt. Beim Führungstreffer setzte er halblinks Chatton geschickt ein (49.). Dessen erster Versuch prallte von Langenthal-Hüter Studer zurück. Den zweiten Ball spedierte der Topskorer kraftvoll ins Netz.

Beim 1:2 verwertete der 27-Jährige einen Arifi-Freistoss aus 18 Metern (65.). Die definitive Siegsicherung zum 2:4 realisierte dieses Duo dank hervorragendem Timing in den Laufwegen nach vorne (89.). Auf eine Flanke des wirbligen Arifi schraubte sich Veronica am Höchsten und wuchtete den Ball mit dem Kopf am rechten Pfosten zum 2:3 ein (75.). «Viele unserer Spieler sind in der Lage, ein Spiel zu entscheiden», erklärt Skrzypczak.

Zwei Gegentore auf Eckbälle

Erst zum zweiten Mal mussten die Solothurner zwei Gegentore einstecken. Nicht zuletzt, weil die Langenthaler ihre Aufgabe als Aussenseiter mit Engagement und Mut interpretierten und nie aufsteckten. Ihr erster Ausgleich war die Folge einer Eckball-Triplette (1:1, 59.).

Gästehüter Jeffrey Grosjean boxte diesen Eckball nicht genügend weit weg, sodass Innenverteidiger Kurmann verwerten konnte. Auch der zweite Ausgleich der Oberaargauer entstand aus einem Eckball (2:2, 68.). Diesen verwandelte Bem direkt, mit unterstützender Begleitung eines Gewühls im Strafraum der Besucher.

Solothurn stellte erfolgreich um

Die ersten zwanzig Minuten der ersten torlosen Halbzeit wurden von Solothurn dominiert. «Langenthal hat defensiv sehr gut gespielt», anerkennt der Gästetrainer. Anschliessend erhielten die Berner mehr Raum und Luft. Intensive Zweikämpfe, ein hoher Rhythmus und ein zeitweise offener Schlagabtausch mit hektischen Phasen in der zweiten Hälfte bildeten die Basis zu diesem attraktiven Spiel.

Trotz der beiden Gegentore liessen sich die Ambassadoren nicht von ihrer Marschroute abbringen. «Wir haben die Möglichkeit, innerhalb eines Spiels erfolgreich umzustellen und Akzente zu setzen», verweist Skrzypczak auf eine der Stärken.

Waylon Grosjean mit Knieoperation

Gestern Donnerstag wurde Solothurns Innenverteidiger Waylon Grosjean am linken Knie in der Klinik Obach operiert. Auf Grund seiner nicht nachlassenden Beschwerden wurde dieser Weg zusammen mit der medizinischen Abteilung gewählt. Trainer Dariusz «Dare» Skrzypczak rechnet mit einem Ausfall des 27-Jährigen von „plus-minus einem Monat“. Wir wünschen gute Genesung.

Telegramm

Langenthal - Solothurn 2:41 (0:0)

Rankmatte. – 400 Zu­schauer. – SR: Schelb. – Tore: 49. Chatton 0:1, 58. Kurmann 1:1, 65. Chatton 1:2, 68. Bem 2:2, 75. Veronica 2:3, 89. Chatton 2:4.

Langenthal: Studer; Isch, Heuscher, Kurmann, Mzee; Bem (85. Kisa), Preniqi (77. Andrini); Selmani, Abbatiello (69. Mezger), Gemperle; Rodriguez.

Solothurn: Jeffrey Grosjean; Kohler, Stauffer, Anderegg, Du Buisson; Arifi; Schrittwieser (71. Müller), Hunziker, Veronica (90. Henzi); Bisevac (61. Koch); Chatton.

Bemerkungen: Langenthal ohne Schubert, Zimmermann (beide gesperrt), Jasari, Schäfer, Ruch, Scheidegger (alle verletzt) und Wolfinger (abwesend). So­lo­thurn ohne Hasanovic (gesperrt), Waylon Grosjean und Bleuler (beide verletzt). –Lattenschuss: 85. Hunziker. – Ver­war­nun­gen: 10. Bem, 30. Arifi, 44. Gemperle, 64. Preniqi (alle Foul), 77. Stauffer (Reklamieren), 78. Kurmann und 83. Isch (beide Foul). – Eckbälle: 5:1 (1:1).

Aktuelle Nachrichten