Handball 1. Liga
Sieg trotz schlechter Leistung

Die Solothurner Handballer gewinnen auch ihr achtes Spiel in der laufenden Meisterschaft gegen Visp mit 29:24 und stehen nach wie vor unangefochten an der Spitze der Tabelle.

Alain Blaser
Drucken
Teilen
Tom Althaus bleibt mit dem TVS ungeschlagen.

Tom Althaus bleibt mit dem TVS ungeschlagen.

Hans Peter Schläfli

Der Gegner aus Visp hat sich auf diese Saison hin auf einigen Positionen verändert. Man hatte darum leider nur wenige Informationen über die Spielanlage der Visper. Die Ambassadoren versuchten gegen den vermeintlich schwächeren Gegner einige taktische Massnahmen zu üben und verteidigten so den ganzen Match in einer offensiven 3:2:1-Formation.

Leider fehlte in den ersten 30 Minuten jegliche Aggressivität und Spannung beim Heimteam, wodurch der Gegner immer wieder einfache Tore erzielen konnte. Auch das TVS-Angriffsspiel lief nicht wie gewünscht und so stand es zur Pause 15:15.

In der zweiten Halbzeit konnte man die Visper lange Zeit nicht entscheidend distanzieren. Erst in den letzten 15 Minuten zollte der Gegner dem Solothurner Tempo Tribut und man konnte sich bis zum Schlusspiff noch auf 5 Tore absetzen. Mit dem Endresultat von 29:24 darf man aus Solothurner Sicht nicht zufrieden sein. Nun ist nächste Woche auswärts gegen den Tabellenletzten aus Nyon eine Reaktion gefragt.

Aktuelle Nachrichten