Kanu

Schweizerinnen bei den ersten Weltcuprennen zuoberst auf dem Podest

Melanie Mathys in Aktion

Melanie Mathys in Aktion

Weltcuprennen 1 + 2 in Savinja (Slowenien): Melanie Mathys (Solothurn) und Sabine Eichenberger (Brugg) trumpfen zu Beginn der Saison mit Siegen auf.

Bei den ersten beiden Weltcuprennen in Savinja (Slowenien) vermochten die Schweizer Damen zu überzeugen. Beim klassischen Rennen am Freitag auf der eher einfachen Strecke holten sich die Solothurnerin Melanie Mathys und auch die Bruggerin Sabine Eichenberger den Tagessieg.

Melanie Mathys konnte ihre Dauerrivalin, die Italienerin Constanza Bonaccorsi, auf der ungewohnt langen Rennstrecke (über 23 min) bezwingen und holte sich ihren ersten Weltcup-Sieg. Auch Sabine Eichenberger im Kanadier-Einer liess keine Zweifel offen, dass ihr lange Strecken liegen; die Bruggerin deklassierte ihre Konkurrentinnen und gewann das Rennen mit mehr als dreissig Sekunden Vorsprung.

Im Kampf mit den Wellen: Melanie Mathys

Im Kampf mit den Wellen: Melanie Mathys

Beim Sprintrennen unter Flutlicht am späten Samstagabend schaffte Malanie Mathys den Sprung aufs Podest erneut und wurde hinter der Italienerin Bonaccorsi Zweite. Sabine Eichenberger wurde bei den Kanadier-Einern Fünfte. Schweizer Herren waren keine am Start.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1